Martin Winterkorn

Mutmaßlicher VW-Dieselbetrug: Prozess weiter ohne Winterkorn

Es bleibt dabei: Der frĂŒhere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss im Diesel-Betrugsprozess gegen ehemalige FĂŒhrungskrĂ€fte zunĂ€chst nicht am Landgericht Braunschweig erscheinen. ...

Martin Winterkorn

Im Prozess gegen frĂŒhere FĂŒhrungskrĂ€fte von VW hat ein Angeklagter schwere VorwĂŒrfe gegen Ex-Chef Winterkorn geĂ€ußert. Beim Diesel-Skandal habe er zur Aktenvernichtung aufgefordert.

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn (Archivbild): Im Diesel-Betrugsprozess geht es immer wieder um die Rolle des frĂŒheren Konzernchefs.

Nach der Bundestagswahl dĂŒrften einige Politiker an Macht gewinnen. In CDU, CSU und SPD bringen sich mehrere Leute in Stellung.

Lars Klingbeil (rechts) hat die Wahlkampagne fĂŒr Olaf Scholz organisiert.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Zu Beginn des Strafprozesses in der VW-DieselaffÀre haben die AnklÀger die aus ihrer Sicht klare Mitverantwortung von Ex-Konzernchef Martin Winterkorn an der Manipulation von ...

Volkswagen

Der Vergleich mit Topmanagern wie Winterkorn und Stadler sollte fĂŒr VW einen Schlussstrich unter den Dieselskandal ziehen: Doch nun stellt sich eine Anlegergemeinschaft quer. Sie zieht den genehmigten Vergleich vors Gericht.

Ex-Topmanager Martin Winterkorn: Volkswagen hatte gehofft, mit der vergangenen Hauptversammlung das Kapitel abgeschlossen zu haben – doch eine Anlegergemeinschaft trĂ€gt das Thema nun vor Gericht.

Ex-VW-Chef Winterkorn muss eine Millionensumme an seinen ehemaligen Arbeitgeber zahlen. Volkswagen hofft, dass der Dieselskandal so beendet ist. Darin tÀuscht sich der Konzern aber. 

Martin Winterkorn: Der Ex-VW-Manager streitet jede Schuld im Dieselskandal ab.
  • Mauritius Kloft
Ein Kommentar von Mauritius Kloft

Der frĂŒhere Konzernchef Martin Winterkorn und drei weitere Ex-Topmanager zahlen wegen des Dieselskandals Rekord-EntschĂ€digungen an Volkswagen. Ein Großteil der Gesamtsumme entfĂ€llt ...

Martin Winterkorn, Ex-Vorstandsvorsitzender von Volkswage

Dank der Corona-Krise erkennen wir immer deutlicher, wer in unserer Gesellschaft wirklich WertschÀtzung verdient hat. Die Topmanager sind es eher nicht. 

Polizisten bei einer Demo in MĂŒnchen: Sie verdienen mehr WertschĂ€tzung, meint t-online-Kolumnist Gerhard Spörl.
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Es ist ein wohl einmaliger Vorgang: Drei wahre Schwergewichte der deutschen Industrie könnten vor Gericht aufeinandertreffen. t-online.de stellt die FĂŒhrungsspitze von Volkswagen vor.

Martin Winterkorn, Hans Dieter Pötsch, Herbert Diess (v.l.): Die ehemalige und aktuelle VW-FĂŒhrungsriege wird von der Staatsanwaltschaft Braunschweig angeklagt.

Die DieselaffÀre traf Millionen VW-Kunden. Aber auch Anleger verlangen Schadenersatz, weil die Aktien des Konzerns an Wert verloren. Strafverfolger wollen nun das Top-Management zur Rechenschaft ziehen.

Herbert Diess (r) und Hans Dieter Pötsch: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die FĂŒhrungsspitze von Volkswagen wegen Marktmanipulation angeklagt.

Verkehrsminister Scheuer hat keinen Plan – und deutsche StĂ€dte mĂŒssen es ausbaden: Das E-Scooter-Debakel ist ein Paradebeispiel fĂŒr die verkorkste Umweltpolitik der großen Koalition.

Herr Scheuer rollert gern.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Unter ihm feierte Volkswagen seine grĂ¶ĂŸten Erfolge – und erlebte seine gewaltigsten Skandale. Jetzt ist der geniale Stratege Ferdinand PiĂ«ch gestorben. Seine letzten Jahre waren still.

Ferdinand Piëch: Der langjÀhrige VW-Vorstands- und Aufsichtsratschef ist tot.
Ein Nachruf von Ursula Weidenfeld

Ferdinand Piëch, in Wolfsburg auch "der Alte" genannt, prÀgte viele Jahre den VW-Konzern. Nun ist der ehemalige Konzernchef im Alter von 82 Jahren gestorben.

Ex-VW-Chef Ferdinand Piech.

Der Dieselskandal holt Martin Winterkorn ein: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat den ehemaligen VW-Chef wegen schweren Betrugs angeklagt. Vier Kronzeugen wollen jetzt offenbar auspacken.

Martin Winterkorn: Ein Prozess gegen den Manager ist wohl frĂŒhstens 2020 zu erwarten.

Nun drohen bis zu zehn Jahre Haft: Im Abgas-Skandal ist Ex-VW-Chef Martin Winterkorn gemeinsam mit vier weiteren FĂŒhrungskrĂ€ften angeklagt worden. Außerdem geht es um unrechtmĂ€ĂŸige Boni in Millionen-Höhe.

Martin Winterkorn: Der ehemalige VW-Manager wird angeklagt.

Das ohnehin gebeutelte Frankreich verliert große Teile seines heiligstes Wahrzeichens. Der Brand von Notre-Dame erschĂŒttert die Nation – birgt aber auch einen Hoffnungsschimmer.

BĂŒrger in Paris beobachten die brennende Kathedrale.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Audi zahlt ein sattes Bußgeld und will den Dieselskandal abschließen. Auch VW wurde schon zu einer Zahlung verdonnert. Es sind aber noch andere Hersteller verwickelt. Ein Überblick.

Dieselgate: Sechs deutsche Autohersteller sind mehr oder weniger in den Dieselskandals verstrickt.

VW und der Abgas-Skandal – eine fast unendliche Geschichte. Nach dem Betrug fordern AktionĂ€re Schadenersatz. Ein Musterverfahren in Braunschweig soll Klarheit bringen.

Volkswagen-Logo an einem WerksgebÀude: In Nordamerika haben Vergleiche den Autoriesen bisher mehr als 25 Milliarden Euro gekostet. Jetzt steht in Deutschland ein Showdown im Mammut-Rechtsstreit mit Anlegern bevor.

Spanien ist das neue bevorzugte Ziel der FlĂŒchtlinge aus Afrika. Experten fordern Aufnahmelager, von denen aus die FlĂŒchtlinge in europĂ€ische LĂ€nder verteilt werden.

FlĂŒchtlinge an der spanischen KĂŒste
Von RĂŒdiger Schmitz

In der Diesel-Krise geht es dem ersten Top-Manager an den Kragen: Audi-Chef Rupert Stadler sitzt in Untersuchungshaft. Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer erklÀrt, was das bedeutet. 

Rupert Stadler bei einer AktionÀrsversammlung: Der Audi-Chef sitzt im Zusammenhang mit dem Dieselskandal in Untersuchungshaft.
Von Annemarie Munimus

Eine Milliarde Euro Bußgeld. Es ist eine der höchsten Geldbußen, die jemals in Deutschland einem Unternehmen auferlegt wurde. Doch wie stark verhĂ€rtet sind die Fronten in diesem Rechtsstreit?

Volkswagen Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website