• Home
  • Themen
  • Reisewarnung


Reisewarnung

Reisewarnung

Wo und wie die Deutschen 2022 ihren Urlaub verbringen

Zwei Jahre lang haben Reisewarnungen, GrenzschlieĂźungen und strenge Corona-Regeln unseren Urlaub bestimmt. Langsam deutet sich eine Normalisierung an, das zeigen auch Umfragen.

Touristen auf Mallorca (Symbolfoto): Die Deutschen reisen in diesem Jahr besonders gern wieder ins europäische Ausland.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Nachdem das RKI kurzzeitig fast alle Länder der Welt als Corona-Hochrisikogebiete eingestuft hatte, entspannt sich die Lage in den ersten Reisezielen langsam. Ein Überblick über die sichersten Länder.

Urlaub in Corona-Zeiten: Risikogebiete und Reisewarnungen bestimmen oft ĂĽber die Urlaubsentscheidung.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Wöchentlich aktualisiert das RKI die Liste der Corona-Risikogebiete. In dieser Woche streicht das Institut beliebte Reiseziele von der Liste. Dort wird ein Urlaub wieder leichter möglich. 

Der Strand Can Pere Antoni auf Mallorca: Ganz Spanien zählt jetzt nicht mehr zu den Hochrisikogebieten.
  • Sandra Simonsen
  • Melanie Rannow
Von Sandra Simonsen, Melanie Rannow

Vor dem Hintergrund des sich zuspitzenden Konflikts mit Russland sollen Deutsche die Ukraine verlassen. Dazu rief das Auswärtige Amt am Samstag auf. Andere EU-Staaten schließen sich an.

AuĂźenministerin Annalena Baerbock bei einer Pressekonferenz mit ihrem ukrainischen Amtskollegen: Auch Deutschland spricht nun eine Reisewarnung fĂĽr die Ukraine aus.

Die Infektionszahlen steigen – im Ausland wie im Inland. Macht es also überhaupt einen Unterschied, ob ich zu Hause dem Risiko ausgesetzt bin oder im Urlaub? Tut es, sagen Experten.

Reisen in Corona-Zeiten: Die Ausrufung von Risikogebieten fĂĽhrt bei vielen Reisenden zu Unsicherheiten.

Nachdem die Infektionszahlen wieder angestiegen sind, gilt für die Türkei aktuell eine Reisewarnung. Was bedeutet das für Touristen und können Sie trotzdem dorthin reisen?

Strand von Ölüdeniz: Die Türkei zählt zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Geschlossene Grenzen, Einreiseverbote, Reisewarnungen: Das Reisejahr 2021 war geprägt von der Corona-Krise. Trotzdem sind viele in den Urlaub gefahren. Wie und wohin zeigt eine aktuelle Auswertung.

Flughafen in Corona-Zeiten (Symbolfoto): Nicht nur die Deutschen haben 2021 ihr Reiseverhalten an die Pandemie angepasst.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Vor lauter Reisewarnungen und Lockdowns ist es unbemerkt vorbeigerauscht: das Europäische Jahr der Schiene 2021. Die erhoffte Renaissance der Bahn blieb aus. Nun sollen Gesetze nachhelfen.

Passagiere auf dem Weg in ein Flugzeug (Symbolbild): Innerhalb von Europa sollen Strecken unter 500 Kilometer nach Wunsch der EU-Kommission klimaneutral werden. Ein starker Schub fĂĽr die Bahn soll KurzstreckenflĂĽge weniger attraktiv machen.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Viele Grenzen sind wieder geöffnet, Reisewarnungen aufgehoben: Dem Herbst- und Winterurlaub steht nichts im Wege. Doch wegen der Corona-Krise sind auch die Preise im Tourismus deutlich gestiegen. 

Ausblick auf WindmĂĽhle und alten Hafen: Mykonos-Stadt macht vor allem wegen seiner hohen Preise Schlagzeilen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Nach rund anderthalb Jahren im Lockdown, mit Einreisesperren und Reisewarnungen läuft der weltweite Tourismus langsam wieder an. Doch in manchen Ländern nur unter sehr strengen Auflagen.

Fahrt durch die Rocky Mountains: Urlaub in Kanada ist nur für vollständig Geimpfte möglich.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Der Sommer ist vorbei und viele sehnen sich nach Herbsturlaub. Doch Reiserechts-Experte Andreas Sernetz erklärt, warum Flextarife häufig nicht helfen und wie Sie am besten buchen.

Reise stornieren: In diesem Jahr geht das nicht mehr so leicht, wie noch 2020 zu Beginn der Pandemie.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Seit rund anderthalb Jahren sind viele Grenzen geschlossen. Obwohl Urlaub in Deutschland und Europa wieder möglich ist, scheinen Fernreisen noch schwierig zu sein. Aber nicht in allen Urlaubsländern. 

Malediven: Bisher gab es auf den Malediven insgesamt rund 81.00 Corona-Infektionen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Für viele beliebte Reiseländer gilt weiterhin eine offizielle Reisewarnung. Dazu zählt auch Ägypten. Was sollten Sie beachten, wenn Sie trotzdem dorthin reisen möchten?

Kairo: Wer nach Ägypten reist, muss einen negativen Corona-Test vorweisen können.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Viele europäische Länder haben ihre Grenzen längst wieder geöffnet – doch was ist, wenn Sie nach Australien, in die USA oder Südamerika reisen möchten? Viele Länder haben weiterhin eine Einreisesperre.

Promenade Circular Quay in Sydney, Australien: Wegen der Corona-Pandemie dĂĽrfen momentan keine Touristen nach Australien reisen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Risikogebiete, Reisewarnungen, Corona-Regeln: Ein Sommerurlaub ist aktuell möglich, kann aber zu einer komplizierten Herausforderung werden. Reiseanwalt Ronald Schmid gibt wichtige Tipps. 

Touristen am Strand (Symbolfoto): Der Reiseanwalt Prof. Ronald Schmid rät dazu, sich frühzeitig und ausführlich zu informieren.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Noch ist der Reiseverkehr zwischen Europa und den USA praktisch eingestellt, trotz sinkender Fallzahlen auf beiden Seiten des Atlantik. Doch die USA lockern nun zumindest ihre Reisehinweise – auf für Deutschland.

Flughafen JFK in New York: Die USA lockern ihre Warnhinweise für mehrere europäische Länder. Gleichwohl bleibt der Einreisestopp bestehen.

Seit mehr als einem Jahr schränkt die Corona-Pandemie den Alltag und vor allem das Reisen überall auf der Welt ein. Für Geimpfte gibt es allerdings bereits Lockerungen in einigen Ländern. 

Möns Klint, Kreidefelsen: In vielen Ländern gibt es mittlerweile Vorteile für Geimpfte.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Wegen der Corona-Pandemie und vieler Reisewarnungen mussten viele ihren Urlaub immer wieder stornieren. Die meisten fragen sich deshalb: Klappt es diesmal? Und wenn nicht, was dann?

Sommerurlaub: Im vergangenen Jahr musste der Fernurlaub oft verschoben werden.
STR/Hans-Werner Rodrian

Die Corona-Infektionszahlen steigen fast überall weiter an. Trotzdem planen einige bereits ihren nächsten Urlaub. Ein Überblick über die aktuelle Situation in den wichtigsten Urlaubsländern.

Touristen an der Algarve: Viele Regionen in Portugal gelten nicht mehr als Risikogebiete.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Urlaub in Mallorca trotz steigender Infektionszahlen: Die Aufhebung der Reisewarnung und Quarantänepflicht für die Lieblingsinsel der Deutschen hat auch beim Corona-Gipfel für viel Aufregung gesorgt. 

CDU-Chef Armin Laschet: "Das ist jetzt nicht die Zeit fĂĽr Reisen"

Noch vor Ostern zurĂĽck auf die Balearen: Etliche Urlauber dĂĽrften aufatmen, wenn heute die ersten Tuifly-Maschinen zur FrĂĽhjahrssaison nach Mallorca abheben. Aber nicht jeder findet die Ă–ffnungen zum jetzigen Zeitpunkt gut.

Boeing 787 "Dreamliner": Von Hannover aus fliegt der größte Reisekonzern Tui ab Sonntag nach langer Zwangspause wieder die ersten Urlauber nach Mallorca.

Seit ein paar Tagen ist Mallorca kein Corona-Risikogebiet mehr. Und die Deutschen planen bereits ihren Osterurlaub auf der Baleareninsel. Das zeigt sich aktuell auch an den Preisen.

Flughafen Hamburg: Passagiere checken zu einem Eurowings-Flug nach Palma de Mallorca ein.

Nachdem die Reisewarnung aufgehoben wurde, treibt es viele Deutsche nach Mallorca. Tui reagiert – und erweitert sein Angebot nicht nur bei Flügen. Wird nun der Partyurlaub wieder losgehen? 

Tui: Bei der Einreise nach Spanien muss ein negativer Corona-Test vorliegen.

Trotz Aufhebung der Reisewarnung für die Balearen erwartet Mallorca keinen normalen Sommer. Worauf können sich Partyurlauber und Ruhesuchende freuen? Und worauf eher nicht? Infos über die anstehende Saison.

Mallorca: Die Insel öffnet sich wieder für Urlauber.

Millionen Deutsche wollen in den Urlaub fahren. Nur wohin? Die Corona-Pandemie erschwert die Reiseplanung. Tui-Chef Marek Andryszak weckt dennoch Hoffnungen auf Urlaub am Strand.

Tui-Maschine ĂĽber Korfu (Symbolbild): Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak geht fest davon aus, dass die griechischen Inseln bald wieder Urlaubsziele sind.
  • Florian Schmidt
  • Sandra Simonsen
Von Florian Schmidt, Sandra Simonsen

Wer trotz Einschränkungen durch die Pandemie einen Sommerurlaub planen möchte, steht vor vielen Fragen. Eine Reiseexpertin gibt Tipps zu Reiseversicherung, Impflicht und Reisezielen.

Abstand halten im Urlaub: Bereits im Sommer 2020 waren Reisen von der Corona-Pandemie bestimmt.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Österreich steht unter Beobachtung. Das Land wagt die Öffnung aller Geschäfte und der Schulen. Währenddessen rückt Tirol wieder ins Blickfeld. Dort hat sich die südafrikanische Virus-Mutation stark verbreitet.

Liftschlange vor dem Zugang zur Bergbahn nahe Innsbruck in Tirol: Ă–sterreich hat nun eine Reisewarnung fĂĽr das eigene Bundesland ausgesprochen.

Risikogebiete und Reisewarnungen gehören wegen der Corona-Pandemie mittlerweile fast zum Alltag. Jetzt soll jedoch eine weitgehende Einreisesperre geplant sein. Welche Länder wären davon betroffen?

Grenzkontrollen: Bald könnte es auch zu Deutschland wieder Einreisesperren geben.

Wer trotz Sicherheitshinweisen und Reisewarnungen in ein anderes Land gereist ist, muss bei seiner Rückkehr bestimmte Auflagen beachten. Aufgrund der Virusmutation sollen die Regelungen nun noch einmal verschärft werden.

Flughafen: Reisende müssen sich nach ihrer Rückkehr an Auflagen halten – diese unterscheiden sich je nach Land, aus dem sie gekommen sind.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website