• Home
  • Themen
  • Spam


Spam

Spam

Hinter diesen Telefonnummern stecken Spam-Anrufe

Auch im Mai kam es wieder zu Zehntausenden unerw√ľnschten Telefonanrufen. In unserer aktuellen Liste finden sich die zehn h√§ufigsten Spam-Nummern, die Sie ignorieren oder blockieren k√∂nnen.

Die Hand eines älteren Menschen hält ein Telefon (Symbolbild): Mit einer Betrugsmasche am Telefon wurde ein Senior in Leverkusen um sein Geld bestohlen.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Wir zeigen aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Ein unbekannter Anrufer: Vorsicht vor Werbeanrufen.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Wir zeigen aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Unbekannte Nummer (Symbolbild): Vorsicht vor Spamanrufen.

Zwar werden die automatischen Filter in den E-Mail-Postfächern immer besser, doch Spam-Nachrichten sind auch heute noch ein großes Problem. Doch mit diesen Tipps wird es deutlich besser.

Das hilft gegen Spam-Mails

Spam nervt und verstopft unn√∂tig das Postfach. Ganz verhindern lassen sich die ungew√ľnschten E-Mails nicht. Aber mit einigen Tipps l√§sst...

√úber den Provider landet viel Spam schon im richtigen Ordner, manches geht aber doch durch.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Wir zeigen aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Eine genervte Frau am Handy: Vorsicht vor Spam-Anrufen.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Wir zeigen aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Ein unbekannter Anrufer (Symbolbild): Vorsicht vor Spam-Anrufen.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Wir zeigen aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Anruf von einer unbekannten Nummer (Symbolbild): Vorsicht vor Spamanrufen.

Spam per SMS ist keine neue Betrugsmasche. Doch in den vergangenen Tagen meldeten immer mehr Nutzer, dass sie solche Nachrichten erhalten haben. Grund daf√ľr k√∂nnte das Datenleck bei Facebook sein.

Eine Frau tippt auf einem Smartphone (Symbolbild): Nach einem Daten-Leak bei Facebook berichten einige Twitter-Nutzer √ľber Spam-SMS.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Eine Auswertung zeigt nun aktuelle Spamnummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Eine genervte Frau am Telefon: Vorsicht vor Spamanrufen.

Spam ist ein l√§stiges Problem f√ľr alle Bev√∂lkerungsteile ‚Äď gleich, ob die Nachrichten per Mail oder Telefon kommen. Wie es um Spamanrufe in Deutschland steht, zeigt ein aktueller Bericht.

Ein w√ľtender Mann am Telefon (Symbolbild): Spamanrufe k√∂nnen nerven.

Spam und Betrugsnachrichten gibt es in vielen Formen: per Post, per E-Mail und auch telefonisch. Eine Auswertung zeigt nun aktuelle Spam-Nummern, vor denen sich Nutzer h√ľten sollten.

Ein w√ľtender Mann (Symbolbild): Telefonspam kann nerven.

Spam ist ein Problem f√ľr alle Bev√∂lkerungsteile, egal ob die Nachrichten per E-Mail oder Telefon kommen. Vor welchen Spam-Anrufen Sie sich aktuell h√ľten sollten, zeigen wir hier.

Eine Frau telefoniert (Symbolbild): H√ľten Sie sich vor Spam-Anrufen.

Spam ist ein Problem f√ľr alle Bev√∂lkerungsteile, egal ob die Nachrichten per E-Mail oder Telefon kommen. Vor welchen Spam-Anrufen Sie sich aktuell h√ľten sollten, zeigen wir hier.

Ein unbekannter Anrufer (Symbolbild): H√ľten Sie sich vor Spam-Nummern.

Spam ist ein Problem f√ľr alle Bev√∂lkerungsteile, egal ob die Nachrichten per E-Mail oder Telefon kommen. Vor welchen Spam-Nummern Sie sich im Oktober h√ľten sollten, zeigen wir hier.

Mann schreit frustriert ins Telefon: Wenn diese Nummern anrufen, sollten Sie nicht abnehmen

Spam kann Nutzer nicht nur per Mail, sondern auch per Telefon erreichen. Vor welchen Spam-Nummern Sie sich aktuell h√ľten sollten, zeigen wir hier.

Ein Smartphone mit unbekanntem Anrufer (Symbolbild): Immer wieder melden Nutzer unerw√ľnschte Nummern.

Im Netz beschweren sich Nutzer regelm√§√üig √ľber nervige Werbeanrufe. Dabei sind diese Anrufe oft gar nicht erlaubt. Wir zeigen aktuelle Spam-Telefonnummern vom April und sagen, was Sie tun k√∂nnen.

Ein Smartphone, auf dem ein Unbekannter anruft (Symbolbild): Nutzer melden immer wieder nervige Telefonanrufe.

Spam ist ein nerviges Problem f√ľr alle Bev√∂lkerungsteile ‚Äď gleich, ob die Nachrichten per Mail oder Telefon kommen. Wie es um Spamanrufe in Deutschland steht, zeigt ein aktueller Bericht.

Frau streitet w√ľtend am Telefon: Die nervigsten Rufnummern 2019.

Spam-E-Mails sind die allt√§gliche Plage im Postfach. Doch welche Arten von Betrug gibt es, wie gro√ü ist der Schaden ‚Äď und warum fallen Menschen √ľberhaupt auf Spam-E-Mails herein?

Eine Mail-Postfach mit Spam (Symbolbild): Milliarden Spam-Mails landen regelmäßig in Postfächern weltweit.
Von Ali Vahid Roodsari

Wenn der E-Mail-Eingang von Spam-Mails geflutet wird, ist das nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Risiken umgehen können.

Eine Frau blickt genervt auf ihren Laptop: Wenn das Postfach von Spam-Mails geflutet wird, ist das nicht nur ärgerlich. Es ist auch gefährlich.

2018 bestand etwa die H√§lfte des weltweiten Mail-Verkehrs aus Spam. Deutschland geh√∂rt dabei zu den Top-Verteilerl√§ndern ‚Äď und auch dem beliebtesten Angriffsziel f√ľr Kriminelle.

Eine Frau an einem Rechner (Symbolbild): Deutsche waren 2018 besonders stark von Spam- oder Phishing-Angriffen betroffen.

Jeden Monat werden zwei Millionen WhatsApp-Konten gesperrt, weil sie gegen die Regeln versto√üen. Der Dienst reagiert damit auf Vorw√ľrfe, die Verbreitung von Falschnachrichten zu beg√ľnstigen.

WhatsApp: Der Messenger sperrt jeden Monat zwei Millionen Konten.

Spam-Mails sind immer nervig, doch manchmal können sie auch gefährlich sein. Aktuell kursieren gefälschte Rechnungen, die täuschend echt aussehen. Das LKA in Hannover warnt vor der Masche.

Eine Lupe hebt das Logo eines Zahldienstleisters hervor: Auch wenn die Mails echt aussehen, sollte man misstrauisch bleiben. (Archivbild)

Bei "Adam sucht Eva" lie√ü Martin Kesici die H√ľllen fallen, um die Liebe zu finden. Nun klappte es ganz einfach, vom heimischen Sofa aus: Der Rocker ist vergeben an eine Internet-Bekanntschaft.¬†

Martin Kesici: Der Sänger ist verliebt.

Manche Spam-Mails sind nicht nur nervig, sondern wegen versteckter Schadsoftware auch gefährlich. Doch Sie können sich einfach dagegen wehren.

Gute Spam-Filter sortieren die meisten unerw√ľnschten Mails schon aus, bevor Sie sie im Posteingang zu sehen bekommen.

Eine ganz normale Spam-Nachricht hat am Montag und Dienstag im Internet f√ľr Aufsehen gesorgt.

Spam-Nachricht sorgt f√ľr √Ąrger.
Sascha Plischke

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website