Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest >

ESC 2019: Verwirrung um Vertrag – Madonnas Auftritt in Gefahr

Verwirrung um Vertrag  

Madonnas Auftritt beim ESC in Gefahr

16.05.2019, 08:53 Uhr | rix, t-online.de

Madonnas Millionär: Soviel zahlt er für ihren ESC-Auftritt (Quelle: RTL)
Madonnas Millionär: Soviel zahlt er für ihren ESC-Auftritt

Die Queen des Pop in Israel: Millionär Sylvan Adams zahlt eine stolze Summe für den Auftritt der Sängerin Madonna. Hohe Gagen für die Auftritte von Promis bekommt aber nicht nur sie. (Quelle: RTL)

Unterschriebener Vertrag hin oder her: Madonna tanzt sich für Israel warm und ihre Gage steht auch bereits fest. (Quelle: RTL)


Es ist die Sensation bei dem diesjährigen Eurovision Song Contest: Neben den Teilnehmern soll auch Madonna zwei Hits aufführen. Doch jetzt scheint der Auftritt der "Queen of Pop" auf der Kippe zu stehen.

Foto-Serie mit ${items.size()} Bildern

Anfang April hatte eine britische PR-Firma mitgeteilt, dass Madonna beim großen Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv am 18. Mai auftreten wird. Die Sängerin werde zwei Stücke präsentieren, einen bekannten Hit und einen Song von ihrem anstehenden Album.
 

 
Bis heute hat die Europäische Rundfunkunion (EBU) den Auftritt der 60-Jährigen in der israelischen Küstenstadt  jedoch nicht bestätigt, wie der ESC-Verantwortliche Jon Ola Sand laut "Variety" auf einer Pressekonferenz in Tel Aviv mitteilte. "Wir haben keinen unterschriebenen Vertrag mit ihrem Team und ohne Unterschrift kann sie nicht auf unserer Bühne auftreten."

Doch Fans müssen die Hoffnung noch nicht aufgeben. Denn Madonna ist bereits in Tel Aviv eingetroffen. Auf Instagram hat sie auch schon Videos von den Proben gepostet.

Sylvan Adams soll den Auftritt der Queen of Pop übrigens ermöglicht haben. Der israelisch-kanadische Geschäftsmann soll auch die gesamten Kosten für die Performance tragen – schätzungsweise soll es sich dabei um eine Summe von rund 1,3 Millionen Dollar (umgerechnet rund 1,15 Millionen Euro) handeln.
 

 
Am Donnerstagabend findet in Israel das zweite Halbfinale statt. Dann stehen alle Teilnehmer für den 64. Eurovision Song Contest fest. Im vergangenen Jahr hatte die israelische Sängerin Netta gewonnen. Aus diesem Grund findet der Musikwettbewerb dieses Jahr in Tel Aviv statt. Motto des ESC ist "dare to dream" – wage zu träumen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe