Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Til Schweiger über Flop: "Tiefpunkt meines künstlerischen Schaffens"

Til Schweiger über Kinoflop  

"Der Tiefpunkt meines bisherigen künstlerischen Schaffens"

31.12.2018, 10:28 Uhr | dpa, mho, t-online.de

„So lustig wie eine Wurzelbehandlung“: Der neue Kinofilm von Til Schweiger hat in den USA schlechten. (Quelle: Promi News by Bitprojects) (Quelle: Promi News by Bitprojects)

„So lustig wie eine Wurzelbehandlung“: Der Kinofilm "Head full of honey" von Til Schweiger hatte in den USA schlechte Kritiken bekommen. (Quelle: Promi News by Bitprojects)

Schlimme Kritiken für Til Schweiger: „So lustig wie eine Wurzelbehandlung“

Mehr als sieben Millionen Zuschauer lockte „Honig im Kopf“ ins Kino. Das Demenz-Drama ist der erfolgreichste Film von Til Schweiger. Die US-Version floppt dagegen und stellt Minus-Rekorde auf. (Quelle: Promi News by Bitprojects)

„So lustig wie eine Wurzelbehandlung“: Der Kinofilm "Head full of honey" von Til Schweiger hatte in den USA schlechte Kritiken bekommen. (Quelle: Promi News by Bitprojects)


Mit dem Film "Head Full of Honey" wollte Til Schweiger einen Erfolg in den USA feiern. Das Gegenteil trat ein. Wie der Schauspieler jetzt darüber denkt.

Til Schweiger sieht in dem "missratenen" Kinostart der US-Version von "Honig im Kopf" seinen größten Karriere-Flop. "Das war der Tiefpunkt meines bisherigen künstlerischen Schaffens", sagte der 55-jährige Schauspieler und Regisseur der "Bild". Das Alzheimer-Drama "Head Full of Honey" mit Nick Nolte wurde vor einem Monat von mehreren US-Medien zerrissen. Es soll im März in die deutschen Kinos kommen.

"Auf jeden Fall einen Film zusammen machen"

Für Til Schweiger ist 2018 dennoch positiv verlaufen. Mit der britischen Schauspielerin Francesca Dutton hat er eine neue Frau an seiner Seite. "Wir wollen auf jeden Fall auch einen Film zusammen machen. Sie lernt gerade sogar mit einer App Deutsch." An gemeinsame Kinder denke er aber noch nicht. "Das wäre ja auch ein bisschen schnell."

Til Schweiger und Francesca Dutton: Sie schweben auf Wolke Sieben. (Quelle: imago images)Til Schweiger und Francesca Dutton: Sie schweben auf Wolke Sieben. (Quelle: imago images)


Für das neue Jahr plant der Filmemacher einen neuen "Tatort" aus Hamburg, der wohl 2020 ausgestrahlt werden soll. Die Dreharbeiten dazu beginnen im März, das Buch schreibt Eoin Moore. Schweiger setzt dabei auf einen Neuanfang. Vor allem die zahlreichen Actionszenen zu Beginn hatten in den vergangenen Folgen zahlreiche Zuschauer abgeschreckt. "Wenn wir es wieder krachen lassen, dann erst am Schluss, wenn keiner mehr wegschalten kann", erklärte Schweiger.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal