Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Ku(h)rios! Tom Cruise sorgt mit seinem Stunt für Kuh-Kollaps

Ku(h)riose Szenen  

Tom Cruise sorgt mit seinem Stunt für kollabierende Kühe

11.09.2021, 16:40 Uhr | sow, t-online

 (Quelle: Glomex)
Tom Cruise springt über England aus Hubschrauber

Hollywood-Star Tom Cruise stürzte sich im Rahmen der Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7" aus einem Hubschrauber. Der Film soll nach mehreren Verzögerungen im September 2022 in die Kinos kommen.

Tom Cruise im Anflug: Am Mittwoch wurde er von Augenzeugen bei einem spektakulären Stunt im englischen Lake District beobachtet. (Quelle: Kamera One)


Tom Cruise macht das Unmögliche möglich. Bei einem Filmdreh in Großbritannien sprang der Schauspieler aus einem Flugzeug und landete per Fallschirm auf einem Feld. Zuvor ereigneten sich kuriose Szenen.

Mission impossible? Nicht mit Tom Cruise. Bei den Dreharbeiten zum siebten Teil seiner Actionfilmreihe sollen reihenweise Kühe aus den Latschen gekippt sein, weil der Schauspieler einen Stunt hinlegte. Was hier so flapsig klingt, berichtet unter anderem die britische Zeitung "The Sun". Demnach soll eine ganze Kuhherde verwirrt umgefallen sein, weil aus Sicherheitsgründen ein Drohnenabwehrsystem eingesetzt werden musste – und die Frequenz bei den Tieren offenbar zu Problemen führte.

Tom Cruise war bei dem Stunt mit einem Fallschirm auf einem Feld in Lake District, einer Region im Nordwesten Englands, gelandet. Im Video Sehen Sie hier, wie der 59-Jährige dem Boden entgegensegelt. 

"Die Technik war sehr stark"

Dem britischen Medienbericht zufolge, sei zuvor ein sogenannter Drohnen-Scrambler zum Einsatz gekommen. Eine Zeugin berichtet dem Blatt: "Ein hochfrequentes Geräusch wurde verwendet, um zu verhindern, dass Drohnen während der Fallschirmsprünge in Tom Cruise' Nähe fliegen, aber die Technik war sehr stark und ließ ein ganze Kuhherde umfallen". 

Angesichts der vielen Rückschläge, die die Produktion von "Mission Impossible 7" bisher erlebt hat, überraschen die hohen Sicherheitsstandards nicht, mit denen der Schutz von Tom Cruise gewährleistet werden sollte. Mithilfe des Abwehrsystems wurde der Himmel frei gehalten, sodass der für seine selbstständig ausgeführten Stunts bekannte Filmstar problemlos durch die Luft segeln konnte. Offenbar war der Kuh-Kollaps jedoch nur von kurzer Dauer. Nachdem das Störgeräusch abgeschaltet wurde, waren auch die weidenden Vierbeiner wieder bei Sinnen – und trotteten über das englische Feld, als wäre nichts gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: