Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Helene Fischer vs. Andrea Berg: Wer ist die Schlager-Hot-Queen?

Helene Fischer vs. Andrea Berg  

Wer ist die Hot-Queen der Schlagerdamen?

20.06.2015, 08:41 Uhr | demo

Helene Fischer vs. Andrea Berg: Wer ist die Schlager-Hot-Queen?. Helene Fischer und Andrea Berg - Sexy sind sie beide, doch wer ist die Hot-Queen unter den Schlagerdamen? (Quelle: dpa)

Helene Fischer und Andrea Berg - Sexy sind sie beide, doch wer ist die Hot-Queen unter den Schlagerdamen? (Quelle: dpa)

Wettermäßig nimmt der Sommer gerade erst so richtig Fahrt auf, für Schlager-Fans in ganz Deutschland geht es aber dennoch schon ziemlich heiß her. Dafür sorgen Schlager-Grand-Dame Andrea Berg (48) und ihre jüngere Kollegin Helene Fischer (30) mit Outfits und Auftritten, die noch einmal deutlich machen, dass Sexappeal ein wichtiges Verkaufsargument ist. Die Mittel der Wahl: hautenge, figurbetonte und vor allem kurze Kleider mit Ausschnitten, die den Blick nötigenfalls bis zu den Fußzehen freigeben. Sexy sind beide, keine Frage. Doch welche ist die Hot-Queen der Schlagerdamen?

Für ihren Auftritt bei der "Großen Schlager-Parade" in Berlin am vergangenen Wochenende entschied sich Andrea Berg für ein bunt geblümtes Mini-Kleid. Das fiel so kurz aus, dass sich sie sich regelrecht Sorgen machen musste, nicht sogar zu viel zu offenbaren. Passgenau schmiegte sich der tief dekolletierte Dress um ihren nach wie vor straffen Körper, was die Fast-Fünfzigerin aber keineswegs daran hinderte, wie ein Wirbelwind über die Bühne zu fegen. Dabei geriet Berg derart in Fahrt, dass sie sich sogar ihrer High Heels entledigte, um sich besser bewegen zu können.

Bunt gegen quietschendes Gelb

Während sich Berg ihren Fans bunt präsentierte, zieht Helene Fischer gegenwärtig eher den einfarbigen Look vor, wenngleich der Name ihrer aktuellen Stadiontour anderes vermuten lässt. Unter dem Titel "Farbenspiel" durchstreift sie die großen Arenen des Landes und war bisher unter anderem in Köln, Düsseldorf, Rostock, Hannover, Frankfurt und München zu sehen. Immer wieder sehen wir sie dabei in goldenen Sandalen und quietschgelbem Mini-Kleid. Zum Dekolleté des Outfits ließen sich mühelos einige Superlative herbei beten, doch der Gentleman genießt und schweigt.

Obwohl Fischer bei ihren Konzerten sechsmal die Garderobe wechselt, kursieren in den Medien ausschließlich Bilder des gelben Hingucker-Kleides. Das ist so gewollt. Pressevertreter dürfen lediglich während der ersten drei Songs Bilder schießen. Die später folgenden Klamottenwechsel sind allein für die Zuschauer vor Ort bestimmt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal