Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Jetzt geht Bushido gerichtlich gegen Fler vor

Rap-Zoff eskaliert  

Bushido lässt seine Anwälte los

26.11.2019, 15:30 Uhr | sow, t-online

Jetzt geht Bushido gerichtlich gegen Fler vor. Bushido: Immer wieder erlebt der Berliner Rapper Anfeindungen von alten Weggefährten (Quelle: imago images / Future Image)

Bushido: Immer wieder erlebt der Berliner Rapper Anfeindungen von alten Weggefährten (Quelle: imago images / Future Image)

Die zwei Rapper Bushido und Fler haben mal wieder Streit. Flers neuester Song soll nun aus dem Internet entfernt werden, so eine Unterlassungsaufforderung. 

"Dieser Streit begann vor 20 Jahren" rappt Fler aka Patrick Losensky auf seinem neuen Song "Noname" und zielt damit auf seinen Kontrahenten Bushido. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte der Berliner Prollrapper den Track und schon jetzt hat er ein Unterlassungsschreiben im Haus. Grund für die Klage sind die teils wüsten Beschimpfungen, die Fler gegenüber Bushidos Frau und Kindern äußert. 

Namentlich sind das Ehefrau Anna-Maria Ferchichi und die fünf Kinder Aaliyah, Djibrail, Laila, Issa und Montry. Letzterer stammt aus Anna-Marias Ehe mit Tänzer Pravit Anantapongse. Im Raptext unterstellt Fler seinem Rap-Gegner Bushido, dass er seine Beziehung nicht "im Griff" hätte und seine Ehefrau ihm fremdgehen würde. So heißt es beispielsweise, "Werder Bremen der ganze Kader, jeder potentieller Vater". Auch Bushidos Mutter wird in die Angelegenheit verwickelt: "Letzter Wunsch deiner Mama, trenn dich schnell von dieser Anna" rappt Fler. 


Doch in dem Song wird nicht nur die Treue von Bushidos Frau in Frage gestellt, es geht auch gegen Bushido selbst. Die im Boulevard bereits häufig kursierenden Gerüchte um dessen Gewalttätigkeit gegenüber Frauen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Fler wirft Bushido vor, seine Frau zu schlagen. Diese sei nur noch mit ihm zusammen, weil sie es auf die Kohle des 41-jährigen Rappers abgesehen hätte.

Fler veröffentlicht Unterlassungsaufforderung bei Instagram

Dieser Rundumschlag war offenbar eine Nummer zu wüst. Obwohl Bushido den Rap-Zoff mit seinem Song "Renegade" und einer Beleidigung gegen Fler selbst in Gang gesetzt hatte, schickt er nun seine Anwälte vor und fordert Fler auf, "Noname" zu löschen. "Die Kinder haben mit der Auseinandersetzung zwischen den Erwachsenen nichts zu tun und es verbietet sich sowohl rechtlich als auch moralisch, diese im Rahmen Ihres Songs wie geschehen zu 'dissen'", lässt sich in dem Anwaltsschreiben nachlesen, das Fler auf seinem Instagram-Account veröffentlicht hat.


Insgesamt gibt es sogar zwei Unterlassungsaufforderungen, eine von Bushidos Ehefrau und eine im Namen der vier leiblichen Kinder. "Im Rahmen ihres neuen Songs 'Noname' verbreiten Sie unwahre und ehrverletzende Äußerungen über unsere Mandantin, die das allgemeine Persönlichkeitsrecht unserer Mandantin schwerwiegend verletzten", heißt es im zweiten Anwaltsbrief an Fler – auch dieser ist öffentlich bei Instagram einsehbar. 

Rapper Bushido nimmt daraufhin Stellung bei Instagram und schrieb zu einer älteren Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung, die er Mitte September von dem 37-jährigen Raprivalen bekam: "Diesen Sommer hab ich deine Hoffnung auf ein gemeinsames CCN zerstört. Im September kamst du mit deinem Anwalt. Kannst du gerne machen, aber stell dich nicht besser dar, als du bist."


Außerdem nimmt er Flers Argumentation den Wind aus den Segeln, indem er schreibt: "Ja, selbstverständlich macht sie Urlaub und ja, eines unserer Kinder ist nicht mein Leibliches. Dafür liebe ich es wie mein Eigenes." Ganz am Ende droht Bushido, Fler würde eine "Antwort bekommen. Genau wie deine Kumpels". Der seit Jahren immer hitziger werdende Streit scheint also weiter zu gehen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal