Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

"Frühstück in Paris": Capital Bra & Cro dominieren Single-Charts

"Frühstück in Paris"  

Capital Bra & Cro dominieren Single-Charts

28.08.2020, 19:18 Uhr | dpa

"Frühstück in Paris": Capital Bra & Cro dominieren Single-Charts. Cro und Capital Bra (Archivfotos) erobern die Single-Charts.

Cro und Capital Bra (Archivfotos) erobern die Single-Charts. Foto: Kusch/Deck/dpa. (Quelle: dpa)

Baden-Baden (dpa) - Die Hip-Hop-Stars Capital Bra & Cro haben mit "Frühstück in Paris" die Spitze der deutschen Single-Charts übernommen.

Für Capital Bra sei es bereits der 22. Nummer-eins-Song, teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Bausa & Juju folgen mit "2012" auf der Zwei. Dritte sind Die Ärzte mit "Morgens Pauken".

Der Sommerhit "Savage Love (Laxed - Siren Beat)" von Jawsh 685 & Jason Derulo rutscht von der ersten an die fünfte Stelle ab. Die südkoreanische Boyband BTS landet mit "Dynamite" auf Rang acht ihren ersten Hit unter den Top 10. Der Song hatte mit über 100 Millionen Abrufen einen Rekord für das meistgesehene YouTube-Video binnen 24 Stunden erzielt.

In den Album-Charts ist Rapper AK Ausserkontrolle mit "A.S.S.N. 2" nicht zu schlagen. Die Indie-Band Tocotronic debütiert mit ihrem Best-Of-Album "Sag alles ab" auf Platz zwei. Den dritten Platz verteidigen die Hardrock-Veteranen Deep Purple ("Whoosh!").

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal