Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Rolling Stones: Drummer Charlie Watts kann nicht mit auf Tour gehen

80-Jähriger wurde operiert  

Charlie Watts kann nicht mit den Stones auf Tour gehen

05.08.2021, 12:26 Uhr | dpa, mbo, t-online

Rolling Stones: Drummer Charlie Watts kann nicht mit auf Tour gehen. Charlie Watts: Der Schlagzeuger der Rolling Stones fehlt bei der Tour der Band, die bald fortgesetzt werden soll. (Quelle: dpa/picture alliance)

Charlie Watts: Der Schlagzeuger der Rolling Stones fehlt bei der Tour der Band, die bald fortgesetzt werden soll. (Quelle: picture alliance/dpa)

Ende September gehen die Rolling Stones wieder auf Tour durch die USA. Sie setzten die Aufgrund der Pandemie abgebrochene Konzertreihe fort. Der Drummer der Band wird nicht dabei sein können.

Wegen einer kurzfristig notwendigen Operation verpasst Rolling Stones-Schlagzeuger Charlie Watts die USA-Tournee der britischen Rockband. Die Gruppe um Frontmann Mick Jagger nimmt in Kürze ihre "No Filter Tour" wieder auf. Die Termine sollen wie geplant stattfinden, verkündet die Band. 

Auf dem offiziellen Twitter-Profil der Rolling Stones heißt es: "Wir sind uns sicher, dass ihr Charlie gemeinsam mit uns eine schnelle Genesung wünscht." Dazu wurde eine Mitteilung veröffentlicht, in der ein Sprecher von Watts und der Musiker, der im Juni seinen 80. Geburtstag feierte, zitiert werden.

"Mein Timing war etwas daneben"

Der unerwartete Eingriff sei demnach erfolgreich gewesen, Watts müsse sich nun aber mehrere Wochen erholen, könne nicht an den Proben und an der Tour an sich teilnehmen. Er werde wieder vollständig genesen, heißt es weiter. "Einmal in meinem Leben war mein Timing etwas daneben", sagte der Schlagzeuger der Mitteilung zufolge. Er werde den Ratschlag der Mediziner beherzigen und habe akzeptiert, dass seine Erholung eine Zeit lang dauern werde. Details zu der Operation gab es zunächst nicht. 

The Rolling Stones beim Start ihrer Europatour in Hamburg. (Quelle: dpa)The Rolling Stones beim Start ihrer Europatour in Hamburg. Foto: Carsten Rehder/dpa.

Watts habe seinen "großartigen Freund" Steve Jordan gebeten, für ihn einzuspringen, sagte er. Jordan hat unter anderem Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards bei dessen Solostücken begleitet. Das erste Konzert der neu aufgenommenen "No Filter Tour" ist für den 26. September in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri geplant. Watts soll rechtzeitig zum 60. Bandjubiläum im kommenden Jahr wieder an Bord sein.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: