Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Adele kündigte Konzerte für 2022 an: Doch Fans sind sauer

"Abzocke mal anders"  

Adele bringt mit Ankündigung Fans gegen sich auf

28.10.2021, 07:53 Uhr | sow, spot on news, t-online

Adele kündigte Konzerte für 2022 an: Doch Fans sind sauer. Die britische Sängerin Adele.

Die britische Sängerin Adele. Foto: Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa. (Quelle: dpa)

Adele hat Konzerte im Hyde Park angekündigt. Doch statt hocherfreut reagieren die Fans wütend – und das liegt nicht nur an der abgestürzten Homepage.

"Hello!" Zwar kündigte Superstar Adele ihre zwei Konzerte im Londoner Hyde Park nicht mit diesem Wort an, aber viele Fans dürften sich das in Anspielung auf einen ihrer berühmtesten Songs wohl insgeheim gedacht haben. Oder auch: Halleluja! 

Denn statt sich auf die geplanten Auftritte am 1. und 2. Juli 2022 zu freuen, reagierten viele Fans wegen des Prozederes beim Ticketvorverkauf wütend. Unter Adeles entsprechendem Ankündigungspost auf Twitter machen die Follower ihrem Ärger Luft.

Viele zeigen sich enttäuscht, weil sie sich nicht bevorzugt für die Tickets anmelden konnten, obwohl ihnen zuvor versprochen worden war, dass sie "als Erste Tickets kaufen können", nachdem die Sängerin 2017 ihre Tournee, darunter ein Wembley-Gig, wegen einer "Stimmbandverletzung" abgesagt hatte.

"Warum bekommen die Leute mit stornierten Tickets nicht wie versprochen Vorrang?", heißt es in unzähligen Kommentaren. Oder: "Sorry, du sprichst von Tour-Vorverkauf? Ich habe immer noch meine Tickets von der letzten Veranstaltung im Jahr 2017, die abgesagt wurde, und ihr habt uns einen vorzeitigen Zugang für die nächste Tour versprochen".

Adele-Versprechen: "Sie erhalten Rückerstattung für Ihre Tickets"

Tatsächlich hatte Adeles Team in einer Pressemitteilung, die damals an die enttäuschten Fans verschickt wurde, mitgeteilt: "Wenn Sie Ihre Tickets für diese Konzerte gekauft haben, erhalten Sie eine Rückerstattung für Ihr(e) Ticket(s) und alle Ticketkäufer werden bis zum Ende der Woche kontaktiert, um weitere Einzelheiten ihrer Rückerstattung zu bestätigen. Darüber hinaus prüfen die Organisatoren der Veranstaltung Optionen für einen neuen Termin, und alle, die Karten für die abgesagten Konzerte gekauft haben, erhalten den ersten Zugang zum Kauf von Karten für einen neuen Termin."

Auch weitere Probleme rund um den Ticketerwerb für die Auftritte der 33-Jährigen wurden am Dienstag deutlich. Viele Drittanbieter feilschen mit dubiosen Angeboten um Fans – und geben teils hanebüchene Versprechen ab. So wettert eine Userin bei Twitter über eine "Abzocke mal anders", in der zugesichert wird, mithilfe eines 50-Euro-Gutscheins Adele-Tickets sicher zu haben. Eine unseriöse Erklärung angesichts der Tatsache, dass die Künstlerin vorerst nur für die zwei Konzerte im Juli im Hyde Park zugesagt hat.

Wie "Mail Online" weiter meldet, versuchen einige Fans immerhin zu vermitteln. Sie merken an, dass die Pressemitteilung nur ein Hinweis auf neue Termine im Wembley-Stadion gewesen sein könnte, die noch nicht bekannt gegeben wurden.

Adele: Website der Musikerin abgestürzt

Die Konzertankündigung führte schnell zu einem großen Andrang und schließlich zum Absturz der Homepage, wie "The Blast" meldet. Auch das machte die Fans sauer. Doch schon nach kurzer Zeit war die Seite wieder erreichbar, sodass wieder mehr Fans die Möglichkeit hatten, sich ihre Vorverkaufskarten zu sichern. Aller Voraussicht nach werden aber nur 65.000 Menschen pro Konzert teilnehmen können. An enttäuschte Adele-Fans wird man sich also vermutlich gewöhnen müssen – trotz der Preise zwischen 90 und 580 Pfund pro Karte.

Nach sechs Jahren Pause meldete sich Adele Mitte Oktober mit einem neuen Song samt dem dazugehörigen Video zurück. Fans und Kritiker waren begeistert. "Easy on Me" ist der erste Vorbote ihres neuen Albums "30", das am 19. November 2021 erscheinen soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: