t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Buckingham-Palast-Einbrecher Michael Fagan äußert sich zum Tod der Queen


Er kletterte vor 40 Jahren ins Queen-Schlafzimmer
Buckingham-Palast-Einbrecher: "Bin sehr traurig"

Von t-online, mm

15.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Queen Elizabeth II. (Archiv): Im Jahr 1982 bekam die Monarchin in ihrem Schlafzimmer ungekündigten Besuch von Michael Fagan.Vergrößern des BildesQueen Elizabeth II. (Archiv): Im Jahr 1982 bekam die Monarchin in ihrem Schlafzimmer unangekündigten Besuch von Michael Fagan. (Quelle: APress/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit einem Einbruch in das Schlafzimmer der Queen sorgte Michael Fagan vor 40 Jahren für Aufsehen. Nun äußert er sich zum Tod der Monarchin.

Der Mann, der vor 40 Jahren in das Schlafzimmer der Queen kletterte, hat seine Trauer über den Tod von Königin Elizabeth II. bekundet. Er habe eine Kerze für die verstorbene Monarchin angezündet, sagte der heute 74-jährige Michael Fagan nach Angaben der britischen "Daily Mail". Fagan war 1982 in den Buckingham-Palast eingebrochen und hatte sich etwa zehn Minuten mit der Queen unterhalten.

"Ich bin sehr traurig, dass sie von uns gegangen ist", sagte Fagan und ergänzte: "Ich hoffe, dass sie in Frieden ruht." Zum Staatsbegräbnis der Monarchin am kommenden Montag wolle er nicht kommen. König Charles III. traue er zu, einen guten Job zu machen und dazu beizutragen, die "große Kluft zwischen Arm und Reich" in der Gesellschaft zu überwinden.

Sicherheitsvorkehrungen deutlich verschärft

Fagan ist die einzige Person, die in den Buckingham-Palast eindrang, während sich die Monarchin dort aufhielt. Im Jahr 1982 weckte er Königin Elizabeth II., als er die Vorhänge in ihrem Schlafzimmer öffnete. Fagan und die Queen sprachen danach angeblich etwa zehn Minuten über seine Familie, bevor sie Hilfe holte.

Bereits zwei Tage zuvor war es Fagan gelungen, ein Regenrohr hochzuklettern und über ein unverschlossenes Fenster in den Buckingham-Palast einzudringen. Seit den Einbrüchen wurden die Sicherheitsvorkehrungen für das Gebäude deutlich verschärft.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website