t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Prinz Harry und Herzogin Meghan veröffentlichen Statement zu Vorwürfen


"Davon ist in der Erklärung nichts zu lesen"
Prinz Harry und Herzogin Meghan veröffentlichen Statement

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 11.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Prinz Harry und Herzogin Meghan: Das Paar äußert sich zu Vorwürfen.Vergrößern des BildesPrinz Harry und Herzogin Meghan: Das Paar äußert sich zu Vorwürfen. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Schon als sie ihre Doku ankündigten, kritisierte der britische Boulevard das Paar. Jetzt äußern sich Prinz Harry und Herzogin Meghan vornehmlich zu einem Punkt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ein Statement veröffentlichen lassen. Darin weisen sie die Kritik von sich, es sei ihr Wunsch gewesen, im Privaten und nicht mehr öffentlich zu leben, als sie 2020 mitgeteilt hatten, das Königshaus verlassen zu wollen.

So legten es die Medien zwar gern aus, doch das stimme nicht. Ashley Hansen, eine Sprecherin des Paares, sagt der "New York Times": "In der Erklärung, in der sie ihren Rücktritt ankündigen, ist von Privatsphäre nichts zu lesen, vielmehr bekräftigen sie ihren Wunsch, ihre Rolle und ihre öffentlichen Aufgaben weiterhin wahrzunehmen."

Hansen fügt dem hinzu: "Jede gegenteilige Behauptung unterstreicht einen zentralen Punkt der Serie. Sie haben beschlossen, ihre Geschichte zu ihren Bedingungen mitzuteilen, und doch haben die Boulevardmedien ein absolut falsches Bild geschaffen, das die Berichte der Medien und die öffentliche Meinung beherrscht. Die Beweise liegen direkt vor Ihnen."

Wörtlich hieß es in dem Statement, das Harry und Meghan am 8. Januar 2020 auf Instagram veröffentlichten, etwa: "Wir beabsichtigen, uns als 'hochrangige' Mitglieder der königlichen Familie zurückzuziehen und daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden [...]. Wir planen nun, unsere Zeit zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordamerika aufzuteilen, wobei wir weiterhin unserer Pflicht [...] nachkommen werden. Diese geografische Ausgewogenheit wird es uns auch ermöglichen, [...] unserer Familie den Freiraum zu geben, sich auf das nächste Kapitel zu konzentrieren, einschließlich der Gründung unserer neuen Wohltätigkeitsorganisation."

So legt es der Brit-Boulevard aus

Dennoch schrieben britische Medien mit Blick auf ihre Doku, wie widersprüchlich es sei, dass sie sich zurückziehen wollten und dann auf Netflix über ihr Leben auspacken. Der "Daily Star" etwa titelte: "Öffentlichkeitsscheues Paar teilt intimste Geheimnisse mit acht Milliarden Menschen". Das Boulevardblatt nennt die beiden sarkastisch nicht bei ihren Namen und setzt Balken über ihre Augen.

Letztlich hatte die Royal Family es Harry und Meghan nicht ermöglicht, ein Leben zwischen zwei Welten zu führen – britische Medien beschrieben dies als "Hard Megxit".

Die beiden mussten ihre Schirmherrschaften aufgeben, durften ihre Titel der Königlichen Hoheit nicht mehr verwenden und die königliche Familie nicht mehr vertreten, Harry gab zudem seine militärischen Ehrenämter auf.

Verwendete Quellen
  • Netflix: "Harry & Meghan"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website