t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungRoyals

Prinzessin Sofia: So wurde das Bikinimodel zur Schweden-Royal


Vom Bikinimodel zur Royal: So hat sich Prinzessin Sofia verändert

Von t-online, mbo

06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Prinzessin Sofia von Schweden: So kennt man sie heute.Vergrößern des BildesPrinzessin Sofia von Schweden: So kennt man sie heute. (Quelle: Michael Campanella/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Seit über acht Jahren gehört sie offiziell zur schwedischen Königsfamilie. Bekannt wurde Prinzessin Sofia schon zuvor – durch Fotos in einem Männermagazin.

Am 13. Juni 2015 heiratete Sofia Kristina Hellqvist den schwedischen Prinzen Carl Philip. Heute haben die beiden drei gemeinsame Söhne. Regelmäßig übernimmt die heute 39-Jährige Aufgaben für das Königshaus. Doch erinnern Sie sich noch daran, wie sie zu Beginn ihrer Beziehung zu Carl Philip aussah? Seit ihrer einstigen Karriere als Model und TV-Darstellerin hat sich Prinzessin Sofia sehr verändert.

Denn tatsächlich ist die heutige Royal, die unter anderem in New York Buchhaltung und Rechnungswesen studierte, durch TV-Soaps und Bikinifotos bekanntgeworden. In Bademode posierte sie zwischen künstlichen Palmen und in einer Realityshow tauchte sie lasziv aus einem Pool auf – aus dieser Zeit stammt wohl auch Sofias Rückentattoo, zu dem sie auch in royalen Gefilden weiterhin steht.

2004 kürten Leser des Männermagazins "Slitz" die Schwedin zur "Miss Slitz", nachdem sie sich nur mit einer Königsboa um den Oberkörper für das Cover hatte ablichten lassen. In der Dokusoap "Paradise Hotel" des Privatfernsehsenders TV4 stritt sie sich öffentlich mit einer Mitbewohnerin.

Sofia und Carl Philip trotzten aller Kritik

Insbesondere deshalb gab es immer wieder Kritik an der Beziehung zwischen ihr und dem Prinzen, die in 2009 begonnen hatte. Doch Carl Philip und Sofia ließen sich davon nicht unterkriegen. Schon bevor sie verlobt oder verheiratet waren, besuchten sie gemeinsam Veranstaltungen – bis dato eher ungewöhnlich in royalen Kreisen. So etwa die Taufe von Prinzessin Estelle im Mai 2012. Die Kirche betraten sie zu jener Zeit aber noch nicht als Paar.

In Form von Wohltätigkeitsarbeit und mit zahlreichen Auftritten mit den Royals eroberte Sofia schließlich die Herzen der Fans. Im Juni 2014 verkündete das schwedische Königshaus die Verlobung des Paares.

Ein Jahr später, im Juni 2015, heirateten die beiden dann in Stockholm. 2016 kam das erste gemeinsame Kind der beiden zur Welt: Prinz Alexander, in 2017 folgte Prinz Gabriel und in 2021 schließlich Prinz Julian. Wie groß die drei schon sind, können Sie hier anschauen.

Alexander, Gabriel und Julian gehören übrigens nicht dem schwedischen Königshaus an, der Königsfamilie schon. Ihr Großvater, König Carl Gustaf XVI., hatte im Oktober 2019 entschieden, dass die Kinder von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia sowie jene von Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill keine königlichen Amtsgeschäfte auf höchstem Niveau mehr ausüben müssen. Anders als Prinzessin Estelle und Prinz Oscar, der Nachwuchs von Kronprinzessin Victoria und Kronprinz Daniel.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website