t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

König Charles III. will "verlorene Zeit" mit Archie und Lilibet aufholen


Archie und Lilibet
König Charles III. will "verlorene Zeit" mit seinen Enkeln aufholen

Von t-online, amoh

10.06.2024Lesedauer: 2 Min.
König Charles III.: Er hat insgesamt fünf Enkelkinder.Vergrößern des BildesKönig Charles III.: Er hat insgesamt fünf Enkelkinder. (Quelle: IMAGO/Tayfun Salci/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Verhältnis von Prinz Harry und seiner Familie ist angespannt. Das wirkt sich wohl auch auf die Beziehung seiner beiden Kinder zu den anderen Royals aus.

Seit Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan dem britischen Königshaus 2020 den Rücken kehrten, hat sich das Verhältnis zu den anderen Mitgliedern zunehmend verschlechtert. Diverse explosive Enthüllungen der royalen Aussteiger trugen nicht gerade dazu bei, dass sich die Wogen glätten. Damit, dass dementsprechend jedoch auch ihre Kinder weniger Kontakt zu der Familie haben, scheint König Charles III. nicht zufrieden zu sein.

Insider sagten der britischen Tageszeitung "The Mirror", dass der 75-Jährige seiner Enkelin Lilibet zu ihrem Geburtstag Anfang Juni ein herzliches Geschenk inklusive Karte geschickt habe. Die Quelle gab darüber hinaus an: "Der König ist absolut entschlossen, im Leben all seiner Enkelkinder präsent zu sein." Und weiter: "Er schätzt die Familie über alles und egal, wie sich die Beziehung zu seinem Sohn entwickeln wird, er würde sich niemals damit zufriedengeben, seine Enkelkinder nur gelegentlich bei Videoanrufen zu sehen."

"Die Tür ist immer offen"

Der Monarch sei "eifriger denn je", eine intensivere Beziehung zu Archie und Lilibet aufzubauen – und "die verlorene Zeit aufholen". Der Kontakt zu seinen Enkeln hatte durch die angespannte Situation mit Prinz Harry natürlich ebenso gelitten – König Charles III. traf Archie und Lilibet bislang nur wenige Male persönlich. Im Gegensatz dazu wird dem Briten ein sehr enges Verhältnis zu den Kindern seines anderen Sohnes Prinz William, George, Charlotte und Louis, nachgesagt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan scheinen den Bemühungen des Königs gegenüber offen zu sein, wie eine Person aus dem Umfeld des 39-Jährigen gegenüber "The Mirror" betont: "Es hat nie ein Problem damit gegeben, dass der König in ihrem [Archie und Lilibets] Leben ist, und es würde auch nie eins geben. Die Tür ist immer offen", heißt es.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website