HomeUnterhaltungStars

Eva-Maria Hagen (†87): Sängerin und Schauspielerin ist tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextHessen: Superstar singt auf OktoberfestSymbolbild für einen Watson TeaserLidl-Mutter Schwarz ändert StrategieSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Sängerin und Schauspielerin Eva-Maria Hagen ist tot

Von t-online, sow

Aktualisiert am 19.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Eva-Maria Hagen: Die Schauspielerin und Sängerin ist mit 87 Jahren gestorben.
Eva-Maria Hagen: Die Schauspielerin und Sängerin ist mit 87 Jahren gestorben. (Quelle: POP-EYE/Imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie das Management ihrer Tochter Nina Hagen mitteilte, ist die Eva-Maria Hagen bereits am Dienstag gestorben. Die DDR-Legende wurde 87 Jahre alt.

In der DDR wurde sie als Theater- und Filmschauspielerin bekannt, machte sich einen Namen als "Brigitte Bardot der DDR". Jetzt ist Eva-Maria Hagen gestorben. Die Schauspielerin und Sängerin wurde 87 Jahre alt. Dies bestätigt das Management von Nina und Cosma Shiva Hagen unter anderem der Nachrichtenagentur AFP.


Das Leben von Eva-Maria Hagen

Eva-Maria Hagen in den Achtzigerjahren: Sie wurde als die "Brigitte Bardot der DDR" bezeichnet.
Sie machte zunächste eine Lehre zur Maschinenschlosserin, studierte dann aber ab 1952 Schauspiel in Ost-Berlin. 1953 spielte sie unter der Leitung von Bertolt Brecht im Berliner Ensemble in "Katzgraben" mit.
+7

"Am 16. August 2022 hat unsere geliebte Eva-Maria Hagen diese irdische Welt verlassen und ist uns in die ewige Heimat vorausgegangen. Wir trauern voller Sehnsucht, in Liebe und Dankbarkeit", heißt es in einem Statement der Familie, aus dem unter anderem die "Bild" zitiert.

"Manchmal sind wir eine ganz normale Familie"

In der DDR als Filmstar und Musicaldarstellerin gefeiert, lernte sie 1965 den Liedermacher Wolf Biermann kennen und wurde bis zu ihrer Ausbürgerung von der Staatssicherheit überwacht und wegen Staatsverleumdung angeklagt. 1977 folgte sie dem Ex-Lebensgefährten nach Hamburg, wo sie bis zu ihrem Tod gelebt hat.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus
Nina Hagen mit ihrer Mutter im Jahr 2002
Nina Hagen mit ihrer Mutter im Jahr 2002 (Quelle: Imago)

"Manchmal sind wir eine ganz normale Familie", erzählte Eva-Maria Hagen im Jahr 2009 der Deutschen Presse-Agentur. Ihr Theaterdebüt gab sie mehr als 50 Jahre zuvor. 1953 spielte sie am Berliner Ensemble unter der Regie von Bertolt Brecht im Stück "Katzgraben". Breite Popularität erlangte sie 1957 dann mit der Titelrolle in der DEFA-Filmkomödie "Vergesst mir meine Traudel nicht". In den folgenden Jahren wurde sie zu einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen der DDR und spielte neben ihren Bühnenengagements Rollen in rund 50 Fernsehfilmen.

Ihr einziges Kind: Nina Hagen

In der Bundesrepublik baute sie sich schließlich neben dem Film und dem Theater eine zweite Karriere als Chansonsängerin auf. Von 1966 bis 2008 veröffentlichte sie insgesamt elf verschiedene Tonträger mit Titeln wie "Joe, mach die Musik von damals nach", der sich als Hommage dem Wirken von Bertolt Brecht widmete.

Eva-Maria Hagen hinterlässt ihre Tochter Nina sowie die beiden Enkel Cosma Shiva und Otis Hagen. Ihr einziges Kind Nina stammt aus ihrer früheren Ehe mit dem Schriftsteller Hans Oliva-Hagen. Sie lebte zeitweise mit dem Regisseur Matti Geschonneck, später mit dem Pianisten Siegfried Gerlich zusammen, war zuletzt alleinstehend und lebte abwechselnd in Hamburg, Berlin und der Uckermark.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen AFP und dpa
  • bild.de: "Schauspielerin Eva-Maria Hagen ist tot"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Analyse von Charlotte Koep
Hagen
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website