t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Karin Tietze-Ludwig: Was macht die Ex-Lottofee heute?


Vor 25 Jahren hörte sie als Lottofee auf
Was macht Karin Tietze-Ludwig heute?


Aktualisiert am 17.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Kartin Tietze Ludwig zu ihren Zeiten als Lottofee.Vergrößern des Bildes
Kartin Tietze-Ludwig zu ihren Zeiten als Lottofee. (Quelle: dpa)

Einst begrüßte Karin Tietze-Ludwig das Publikum als Lottofee. Inzwischen genießt die heute 81-Jährige ihren Ruhestand auf Reisen und im hauseigenen Pool.

30 Jahre lang präsentierte Karin Tietze-Ludwig die Lottozahlen. Am 17. Januar 1998, vor genau 25 Jahren, stand sie zum letzten Mal als Moderatorin vor der Kamera im Frankfurter Main Tower. Wie ging es danach für sie weiter?

Als Karin Tietze-Ludwig 1967 erstmals die Lottozahlen verkündete, gab es nur drei laufende Fernsehprogramme – allesamt in Schwarzweiß. Eigentlich wollte die in Siegen geborene, gelernte Fremdsprachensekretärin Stewardess werden. Aber damit war ihr Vater nicht einverstanden – so kam sie über Umwege zum Hessischen Rundfunk.

TV-Einstand als Ansagerin

Vor ihrem Einstand als Lotto-Moderatorin war Karin Tietze-Ludwig Ansagerin – ein mediales Berufsfeld, das damals von Unwissenden nur müde belächelt wurde: "Viele wissen nicht, dass Ansagerin ein richtig ausgebildeter Beruf war. Mit reinem Ablesen hatte es nichts zu tun. Wir mussten uns auf die einzelnen Sendungen des Abends gut vorbereiten – auch inhaltlich. Es war schon wichtig, dem Publikum alles mit Sinn und Verstand vorzutragen", verriet Tietze-Ludwig 2022 in einem Interview mit t-online.

Schließlich übernahm sie von Karin Dinslage die Moderation der Lottozahlen und versorgte drei Jahrzehnte lang alle vom Glücksspiel besessenen Fernsehzuschauer. Mit ihrem Beinamen "Lottofee" hatte sie nie ein Problem: "Für mich ist es ein liebevolles Attribut, das mich nie gestört hat. Eine Fee ist in der Regel blond. Und da ich samstags quasi das Glück verkündet habe und blonde Haare hatte, war ich wohl genau der Inbegriff der sogenannten Lottofee", so Tietze-Ludwig.

Kein TV-Ende aus der Laune heraus

Nach 30 Jahren im Fernsehen entschied Tietze-Ludwig, als Lottofee aufzuhören. Sie wollte mehr Zeit mit ihrer Familie, insbesondere Ehemann Hans-Jürgen Tietze verbringen. Das Paar wollte reisen, sich eine längere Auszeit nehmen. Doch 2001 starb Tietze aufgrund einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ein schwerer Verlust für Tietze-Ludwig, doch sie lernte, das Leben wieder zu genießen.

Sie genießt die Zeit abseits der TV-Kameras mit Entdeckungsreisen und Ruhemomenten daheim im hessischen Karben. Dort golft sie gern oder schwimmt im hauseigenen Pool. Wenn Karin Tietze-Ludwig auf ihr Leben zurückblickt, wirkt sie zufrieden: "Ich bin mit mir im Reinen. Der Optimismus überwiegt und ich denke, das überträgt sich nach außen. Ich bin auch niemand, der seine Mundwinkel nach unten hängen lässt, sondern eher nach oben."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website