t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Caroline Goodall: Was wurde aus der Schauspielerin? | "Schindlers Liste"


Was wurde aus Caroline Goodall?


Aktualisiert am 07.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Caroline Goodall und Liam Neeson in "Schindlers Liste".Vergrößern des Bildes
Caroline Goodall und Liam Neeson in "Schindlers Liste". (Quelle: Universal Pictures)

Vor 30 Jahren war Caroline Goodall die Musterschülerin von Steven Spielberg. Auch heute ist die Schauspielerin noch vor und hinter der Kamera aktiv.

Bei der Oscar-Verleihung im März 1994 wusste die damals 34-jährige Caroline Goodall gar nicht, wohin mit ihrer Aufregung. Denn gleich zwei Filme, in denen die gebürtige Londonerin mitgewirkt hatte, standen im Mittelpunkt. Während der Actionblockbuster "Cliffhanger" allerdings leer ausging, erhielt das Holocaustdrama "Schindlers Liste" gleich sieben Oscars. Caroline Goodall spielte darin Emilie, die Frau von Oskar Schindler (Liam Neeson). "Schindlers Liste" läuft am Mittwoch, dem 7. Juni 2023 bei Kabel eins.

Die Dreharbeiten für den Film, der der Welt auf eindringliche Art und Weise den Schrecken der Naziherrschaft vor Augen führte, forderten Goodall stark. "Der Cast war damals multikulturell. Wir hatten Leute aus Deutschland, Polen, England und vielen anderen Ländern dabei. Es war ein tägliches Erinnern an eine sehr furchtbare Zeit", erklärte sie in einem Fernsehinterview.

Zusammen mit Michael Douglas gegen Demi Moore

Die von Steven Spielberg entdeckte Schauspielerin (er castete Goodall bereits zwei Jahre zuvor für den Fantasyfilm "Hook") beeindruckte auch in anderen Produktionen, etwa neben Michael Douglas und Demi Moore in "Enthüllung" oder an der Seite von Jeff Bridges in "White Squall". Caroline Goodall glänzte aber auch in Komödien. Unvergessen sind ihre Auftritte in Produktionen wie "Plötzlich Prinzessin", "Und plötzlich war es Liebe" und "My Big Fat Greek Summer".

Trotz ihres Erfolgs blieb die seit 1994 mit dem Kameramann Nicola Pecorini verheiratete Goodall immer bodenständig: "Ich bin einfach nur dankbar und glücklich darüber, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen konnte", verriet die zweifache Mutter einigen ausgewählten Studenten während eines Online-Interviews. Es hätte auch anders kommen können: "Als ich noch ein Kind war, litt ich unter Stotterattacken. Auf der Theaterbühne war das Handicap aber plötzlich verschwunden. In dieser Zeit entwickelte ich eine große Liebe und Verbundenheit für die Schauspielerei", so Goodall weiter.

"Man will das Gelernte und all die Erfahrungen nutzen"

Und noch heute ist sie als Schauspielerin aktiv. Vor zwei Jahren spielte sie im Tanzdrama "Birds Of Paradise" mit. Aktuell läuft die Produktion für den Film "The Islander".

Zudem ist Caroline Goodall als Produzentin und Drehbuchautorin tätig ("The Bay Of Silence"): "Das ist ein ganz normaler Prozess für einen Schauspieler, der eine lange Karriere hinter sich hat. Man will das Gelernte und all die Erfahrungen nutzen und den Weg hinter die Kamera wagen", erklärte Goodall 2021 in einem Interview.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Profil von Caroline Goodall
  • youtube.com: "Derwen College – Interview with Caroline Goodall" (englisch)
  • youtube.com: "her collaborations with Spielberg, her german accent…" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website