t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Ozzy Osbourne muss Auftritt absagen – so turbulent war sein Leben früher


Sorge um Rockstar wächst
Wie Ozzy Osbourne sein Leben in Gefahr brachte

Von t-online, CKo

11.07.2023Lesedauer: 4 Min.
Ozzy Osbourne: Der Rockmusiker will zurück auf die Bühne, doch seine Gesundheit macht ihm einen Strich durch die Rechnung.Vergrößern des BildesOzzy Osbourne: Der Rockmusiker will zurück auf die Bühne, doch seine angeschlagene Gesundheit macht ihm einen Strich durch die Rechnung. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images for SiriusXM)
Auf WhatsApp teilen

Wieder muss Ozzy Osbourne einen Auftritt absagen. Die Sorge der Fans wächst. Schon seit ein paar Jahren kämpft der Rockstar mit gesundheitlichen Problemen.

"So schmerzlich es auch ist, ich musste diese Entscheidung treffen": Mit diesen Worten meldete sich Ozzy Osbourne am Montag via Instagram bei seinen Fans. Eigentlich wollte der Rockstar in diesem Oktober beim Heavy-Metal-Musikfestival "Power Trip" in Kalifornien sein Bühnencomeback feiern. "Leider sagt mir mein Körper, dass ich noch nicht so weit bin. Und ich bin viel zu stolz, meine erste Show seit fast fünf Jahren halbherzig zu spielen."

Wieder eine beunruhigende Nachricht für die Fans des "Godfather of Metal", der seit über 50 Jahren auf der Bühne steht. In den vergangenen Jahren nahmen die Berichte über gesundheitliche Probleme des 74-Jährigen zu. Und auch abgesehen davon sorgte Osbourne durch sein turbulentes Leben immer wieder für Schlagzeilen und Skandale.

Drogen gehörten schon früh zum Leben des gebürtigen Briten. Sie waren der Grund, warum sich seine Band Black Sabbath 1979 von ihm trennte. Sein Rauswurf war aber nur der Beginn einer Reihe von Vorfällen, die in Verbindung mit Drogen standen und Ozzy Osbourne eine Vielzahl von Schlagzeilen einbrachte.

"Wenn Sharon nicht gewesen wäre, wäre ich jetzt tot"

Zehn Jahre nach der Entlassung durch die Band wachte er etwa ohne Erinnerung in einer Polizeizelle auf. "Also rief ich den Wachmann und sagte: 'Sie werden denken, dass das verrückt ist, aber was habe ich getan?' Dieser las die Anklageschrift vor, und da stand: 'John Michael Osbourne, angeklagt wegen versuchten Mordes an Sharon Osbourne'." Er hatte damals im Rausch seine Ehefrau gewürgt.

Mötley-Crüe-Star Nikki Sixx behauptet in der Autobiografie "The Dirt" aus dem Jahr 2001 zudem, dass er mit Osbourne während eines Tourstopps in Florida am Pool Drogen genommen habe, das Kokain aber schließlich leer gewesen sei. In der Nähe von ihnen sei eine Kolonne von Ameisen gelaufen und Osbourne habe nach einem Röhrchen gefragt. "Und als ich dachte: 'Nein, das würde er nicht tun', tat er es. Er hielt sich den Strohhalm an die Nase und schickte [...] die gesamte Ameisenschar mit einem einzigen, monströsen Schnauben in seine Nase", erinnert sich der Musiker.

Anschließend habe Osbourne auf den Boden uriniert, sein Kleid darin getränkt und an dem Stoff gesogen. Auf diese Erzählung angesprochen, sagte Osbourne später: "Ich kann mich absolut nicht daran erinnern, das getan zu haben."

"Du bist derjenige, der nicht aufhören kann, Drogen zu nehmen"

Zehnmal begab er sich über die Jahre in eine Klinik, 40 bis 50 Mal habe er versucht, den Drogen abzuschwören – doch nach wenigen Tagen oder manchmal auch Monaten sei er rückfällig geworden. Die Drogengeschichten gehörten zu Osbournes Image. Selbst Königin Camilla, damals noch Herzogin, sprach ihn bei einem Treffen 2002 darauf an. Sharon Osbourne erinnerte sich 2019 an ihre Worte: "Du bist derjenige, der nicht aufhören kann, Drogen zu nehmen."

In der Dokumentation "God Bless Ozzy Osbourne" erklärte er 2011, dass der jahrelange Alkoholkonsum zu Erinnerungslücken geführt habe. An den Dreh von Musikvideos in den Achtzigerjahren oder an die Geburt seiner ersten Kinder könne er sich nicht erinnern.

2022 sagte er im Gespräch mit der britischen Zeitung "The Independent", dass ihn seine Ehefrau, die er 1982 geheiratet hatte, gerettet habe: "Wenn Sharon nicht gewesen wäre, wäre ich jetzt tot. Ich habe riesige Mengen an Drogen und Alkohol konsumiert. Ich habe nie aufgehört. Die Leute wussten nicht, ob ich durch die Tür, das Dach oder das Fenster gehen würde." Mittlerweile ist er rund neun Jahre trocken. "Jetzt trinke oder rauche ich nicht mehr und mache auch sonst nichts von dem Scheiß. Ich bin verdammt langweilig!"

"An manchen Tagen hat er vor Schmerzen geweint"

Ab 2019 waren es dann gesundheitliche Probleme, mit denen Osbourne seine Fans beunruhigte. Nachdem er wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden war, stürzte er Anfang des Jahres in seinem Zuhause in Los Angeles. Dabei verrutschten Metallstäbe in seiner Wirbelsäule, die ihm nach einem Quadunfall im Jahr 2003 eingesetzt worden waren. Damals hatte er sich acht Rippen, das Schlüsselbein und einen Halswirbel gebrochen. Zudem war sein Herz auf dem Weg ins Krankenhaus zweimal stehen geblieben.

Bei seinem Sturz 2019 dachte Osbourne, er müsse sterben: "Ich sah diesen großen weißen Blitz, als ich auf dem Boden aufschlug, und dachte: 'Jetzt hast du es endlich geschafft.'" Er habe angenommen, er sei von nun an gelähmt. Er benötigte drei Operationen, fünfzehn Schrauben in seiner Wirbelsäule, lag insgesamt zwei Monate im Krankenhaus. Seine Europatour, die bereits wegen der Corona-Pandemie verschieben worden war, rückte erneut weiter nach hinten, mittlerweile ist sie ganz abgesagt.

Ein Jahr später dann die nächste erschütternde Nachricht: Bei Ozzy Osbourne wurde die Nervenkrankheit Parkinson diagnostiziert. Für die Familie sei die Diagnose eine Herausforderung, im vergangenen Jahr gab Sharon Osbourne an, die Krankheit "schreite langsam voran".

Doch die Folgen der Operation und des Sturzes würden ihm noch größere Schwierigkeiten bereiten. "Diese Metallplatten haben sich ihren Weg nach draußen gebahnt. Die Bruchstücke haben an seinem Rückenmark gerieben. An manchen Tagen hat er vor Schmerzen geweint", so seine Ehefrau Sharon bei "Good Morning America". 2022 folgte deswegen eine weitere große Operation, anschließend verbesserte sich sein Zustand "beträchtlich", wie Ozzy Osbourne erklärte.

Doch fit genug, um auf die Bühne zurückzukehren, ist er trotz allem nicht, wie er nun einsehen musste. Seinen letzten Auftritt hatte er im vergangenen September in der Halbzeitpause des ersten NFL-Spiels der Saison zwischen Los Angeles Rams und Buffalo Bills. Ob Ozzy Osbourne jemals wieder auf die Bühne zurückkehren wird – ungewiss.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von ozzyosbourne
  • dailymail.co.uk: "'I can't remember when my first child was born': Ozzy Osbourne admits drink and drugs have destroyed his memory" (englisch)
  • dailymail.co.uk: "The time I really went bump in the night! Ozzy Osbourne, the Prince of Darkness, shares tales of disastrous Halloween parties – and the terrifying tumble that put him in hospital" (englisch)
  • vanityfair.com: "The Dirt: Did Ozzy Osbourne Really Snort Ants and Drink His Own Urine?" (englisch)
  • independent.co.uk: "Ozzy Osbourne: ‘I will get back on stage if it f***ing kills me'" (englisch)
  • abcnews.go.com: "Sharon and Ozzy Osbourne open up about moving back to England" (englisch)
  • hollywoodlife.com: "Ozzy Osbourne’s Heath: His Battle With Parkinson’s Disease, Cancelling Shows, & How He’s Doing Today" (englisch)
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website