t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Royals: So verbringt Charles III. den ersten Todestag von Queen Elizabeth II.


So wird Charles den ersten Todestag der Queen verbringen

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 09.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Charles III. und Elizabeth II.: Er ist der Thronfolger der Königin.Vergrößern des BildesCharles III. und Elizabeth II.: Er ist der Thronfolger der Königin. (Quelle: IMAGO / Cover-Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Bald jährt sich der Tod von Queen Elizabeth II. zum ersten Mal. Medienberichten zufolge plant ihr Sohn und Thronfolger Charles III. keinen öffentlichen Auftritt.

Am 8. September 2022 ging in Großbritannien eine Ära zu Ende. Queen Elizabeth II. starb im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral. 70 Jahre lang war sie auf dem Thron gewesen. Ihr erster Todestag steht damit kurz bevor. Wie die Königsfamilie diesen verbringen wird, will das britische Medium "Mirror" erfahren haben.

König Charles III., Sohn und Thronfolger der verstorbenen Queen, habe sich demnach gegen einen öffentlichen Auftritt entschieden. Stattdessen wird er seiner Mutter im Privaten gedenken, und zwar auf Schloss Balmoral. Seit ein paar Tagen befindet er sich auf dem Anwesen in Schottland. Dort verbringt der britische Monarch traditionell seinen Sommerurlaub.

William und Kate werden sich zeigen

Laut Palast-Insidern begehe Charles den Tag damit so, "wie es die verstorbene Königin getan hat, um den Todestag ihres eigenen Vaters zu begehen". Elizabeth II. habe die ersten Jahre nach dem Tod ihres Vaters in "privater Reflexion" verbracht. Royale Todesfälle habe sie nie für einen öffentlichen Auftritt genutzt, sondern immer jemanden aus ihren Reihen geschickt, um sie zu repräsentieren.

So scheint es auch Charles zu machen. Denn sein Sohn und Thronfolger Prinz William und dessen Ehefrau Prinzessin Kate werden im Gegensatz zu ihm auftreten. Es wird erwartetet, dass sie eine öffentliche Ansprache zu Ehren der verstorbenen Queen halten. Unklar sei aber noch, ob sie über die sozialen Netzwerke oder in Persona zur Öffentlichkeit sprechen werden. Darüber hinaus gebe es aber keine Pläne für eine Veranstaltung oder private Zusammenkunft der Royals.

Verwendete Quellen
  • mirror.co.uk: "EXCLUSIVE: Charles won't publicly mark anniversary of Queen's death – as he follows in her tradition" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website