t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Horst Lichter: "Bares für Rares"-Star trägt seinen Bart deshalb anders


Darum sieht Horst Lichter jetzt anders aus

Von t-online, sow

Aktualisiert am 05.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Horst Lichter: Der "Bares für Rares"-Moderator war früher sportlich aktiv.Vergrößern des BildesHorst Lichter: Der "Bares für Rares"-Moderator trägt sein Markenzeichen im Gesicht. (Quelle: Christoph Hardt)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Horst Lichter kommt mit neuem Erscheinungsbild daher. Deutschlands wohl bekanntester TV-Bart sieht anders aus. Der Moderator erklärt seine Entscheidung.

Wer Fernsehkenner nach dem ikonischsten Bart im deutschen TV fragt, wird sicher schnell die Antwort "Horst Lichter" erhalten. Sein gezwirbelter Schnauzer ist Alleinstellungsmerkmal und Markenzeichen zugleich. Hierzulande genießt die Gesichtsfrisur Lichters ähnlichen Kultstatus wie einst Tom Sellecks Oberlippenbart in "Magnum".

Umso erstaunlicher, wenn eben dieser Promibart plötzlich in neuem Glanz erstrahlt. So wie jetzt. Horst Lichter trägt den weißen Flaum nicht mehr so wie sonst: Um den gezwirbelten Oberlippenteil hat sich nun reichlich Bart drumherum angesammelt. Der "Bares für Rares"-Moderator mit Vollbart, wieso denn das? Diese Frage stellten sich aufgrund der neuen Folgen im ZDF offenbar derart viele Zuschauer, dass der 61-Jährige kurzerhand selbst die Erklärung lieferte.

Lichter hatte schon mit 16 einen Vollbart

Für ihn sei das eine Rückkehr zu dem, wie er einst aussah. "Ich kann dir Fotos zeigen von meinem ersten Führerschein, da war ich 16 [...] und da hatte ich einen Vollbart", erzählt er seinem Kollegen Sven Deutschmanek in einem Video auf Instagram. Außerdem sei er kürzlich auf einer Hochzeit mit "ganz vielen jungen Männern" gewesen. Diese trugen laut Lichter alle "so gepflegte, schick gemachte" Bärte. "Da habe ich gesagt: Boah, das sieht cool aus."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zum Schluss witzelt Lichter: "Und weil keiner zuhört, kann ich es ja sagen: Ich wollte aussehen wie George Clooney." Bei vielen Fans stellen sich angesichts der Veränderung gemischte Gefühle ein. "Das passt nicht" oder "Macht dich zehn Jahre älter" ist dort ebenso zu lesen wie die Kritik, er habe vorher "flotter" ausgesehen. Andere halten dagegen, finden: "Der Bart steht ihm ausgezeichnet." Statt mit George Clooney wird Horst Lichter mit einer anderen Filmikone verglichen: "Er sieht aus wie Sean Connery", heißt es.

Ein neuer Bart, zwei verschiedene Geschichten

In einem Interview, das jüngst von dem Videoanbieter Glomex veröffentlicht wurde, sagt Horst Lichter zu seinem neuen Bart allerdings etwas anderes: "Ich kann Ihnen auch sagen, wie das zustande kam. Nicht etwa, weil ich mein Gesicht verstecken will. Ich hatte schlicht und einfach 14 Tage frei und keine Lust, mich zu rasieren. Am Ende dieser Zeit hat mir der Look so gefallen, dass ich gesagt habe: Das bleibt jetzt so."

Wie es nun also wirklich war, bleibt offen. Fest steht nur: Wenn Horst Lichter zum Rasierer greift oder eben die Finger davon lässt, bleibt das keinem Zuschauer verborgen.

Verwendete Quellen
  • Glomex: "Horst Lichter: Der wahre Grund, warum er jetzt Vollbart trägt"
  • instagram.com: Profil von Bares für Rares
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website