t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Désirée Nosbusch mit hellen Haaren: So sah die Schauspielerin als Teenie aus


Bild aus den Achtzigern
Désirée Nosbusch mit hellen Haaren: So sah sie als Teenager aus

Von dpa, t-online, rix

12.10.2023Lesedauer: 3 Min.
Désirée Nosbusch: Im "Irland-Krimi" spielt sie die Kriminalpsychologin Cathrin Blake.Vergrößern des BildesDésirée Nosbusch: Im "Irland-Krimi" spielt sie die Kriminalpsychologin Cathrin Blake. (Quelle: ARD Degeto/Good Friends Filmproduktions GmbH/Xiomara Bender)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aus der Filmbranche ist Désirée Nosbusch schon lange nicht mehr wegzudenken. Doch erinnern Sie sich eigentlich noch an ihre Anfänge? So hat sie sich verändert.

Wer weiß, wie das Leben von Désirée Nosbusch verlaufen wäre, wenn nicht Frank Elstner aus dem Fahrstuhl gekommen wäre. Damals war sie zwölf. Sie war fasziniert von einer Kindersendung bei Radio Luxemburg und durfte mit einer Freundin den Sender besuchen. Dort begegnete sie Elstner, der sich die Nummer des sprachbegabten Mädchens notierte, das später selbst Sendungen moderieren durfte. Als erstes interviewte sie "Winnetou" Pierre Brice.

So begann in den Siebzigerjahren in der Kinderredaktion von Radio Luxemburg die Karriere von Désirée Nosbusch, in einer ähnlichen Ära wie bei Anke Engelke. Heute ist die Moderatorin und Schauspielerin 58 Jahre alt und aus der Filmbranche schon lange nicht mehr wegzudenken.

Am Donnerstagabend flimmert sie zum Beispiel mit einem neuen "Irland-Krimi" über die Bildschirme. Bei Prominenten ist es oft eine Frage der Generation, wofür man sie kennt. Die Älteren denken bei Nosbusch auch an früher, an Sendungen wie die ZDF-"Musicbox". Sie war einer der Teeniestars aus der "Bravo".

Bei den Jüngeren fällt der Groschen eher bei der Serie "Bad Banks". Da spielte Nosbusch eine eiskalte Bankerin (mit beeindruckender Perücke), das war ihr großes Comeback. Bei Grand-Prix-Fans ist legendär, wie sie die Show 1984 in fünf Sprachen moderierte. Damals war sie gerade einmal 19 Jahre alt und ihre Haare deutlich heller.

Zudem hatte sie mal eine eigene Sendung im französischen Fernsehen, drehte mit den Taviani-Brüdern in Italien. Als Vorbereitung für einen französischen Film wusch sie in einem Pariser Promi-Salon den Leuten die Haare. Sie flog so viel um die Welt, dass ihre Tochter dachte, sie sei Stewardess. Für "Bad Banks" lernte sie, was Derivate und Leerverkäufe sind. In Luxemburg schleuste sie sich über Beziehungen einen Tag in eine der Großbanken ein – mit dicker Brille und falschen Zähnen verkleidet.

"Was Liebe war, wusste ich nicht"

Der Durchbruch gelang ihr als Teenie. Ihre jungen Jahre haben aber auch eine sehr dunkle Seite, die ihr bis heute einen Kloß im Hals verursacht, wie Nosbusch in ihrem Buch "Endlich noch nicht angekommen" schreibt. Sie erzählt von einem 30 Jahre älteren Mann, der als ihr Manager auftrat und behauptete, sie seien ein Paar, was sie nicht gewesen seien. Sie nennt seine Funktion, aber nicht seinen Namen. Es ist jedoch bekannt, dass es sich dabei um Georg Bossert gehandelt haben soll.

"Dieser Mann hat mich vergewaltigt. Ich weiß noch, wo und wann. Ich wollte es nicht und was Liebe war, wusste ich nicht." Es seien Jahre voller Qualen gewesen. "Ich moderierte und drehte so viel es ging, weil ich dann von ihm entfernt sein konnte." Erst Jahre später konnte sie sich demnach lösen, sie flog Hals über Kopf nach Italien zu ihrer Familie. 1995 wurde der Manager von seinem Sohn erstochen.

Ihre Kinder sind Musiker

In dem Buch blickt sie auch auf ein internationales Leben zurück. Anfang der Achtzigerjahre besuchte Nosbusch eine Schauspielschule in New York. Lange lebte sie mit ihrem ersten Mann, dem Komponisten Harald Kloser, in Kalifornien. Sie hat mit ihm zwei Kinder, Lennon und Luka, die heute Mitte 20 sind. Ihre Tochter arbeitet als Musikerin, immer mal wieder zeigen sich die beiden gemeinsam auf dem roten Teppich. Auch ihr Sohn ist als Musiker aktiv und hat eine eigene Band namens Kid Bloom.

Désirée Nosbusch ist mittlerweile zum zweiten Mal verheiratet. Mit Kameramann Tom Bierbaumer lebt sie wieder in Luxemburg. Heute Abend ermittelt sie jedoch in Irland. Bereits seit 2019 übernimmt die 58-Jährige die Rolle der Polizeipsychologin Cathrin Blake. In der Folge "Blackout" geht es um den Mord an einer 16-jährigen Schülerin.

"Ich liebe meine Cathrin Blake", schwärmte die Schauspielerin vor wenigen Wochen im Interview mit t-online. Sie fange jedoch auch an, "mich sehr in Anna Conti zu verlieben". Denn neben dem "Irland-Krimi" im Ersten, ist Désirée Nosbusch mittlerweile auch mit einer Krimireihe im Zweiten zu sehen: "Conti".

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Gespräch mit Désirée Nosbusch
  • Nosbusch, Désirée: "Endlich noch nicht angekommen" (2022, Ullstein)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website