t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Stefan Mross feuert gegen "Bild"-Journalistin


"Was bilden Sie sich ein?"
Stefan Mross poltert gegen "Bild"-Journalistin

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 16.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Stefan Mross: Der Sänger wehrt sich gegen Berichterstattung über ihn.Vergrößern des BildesStefan Mross: Der Sänger wehrt sich gegen die Berichterstattung über ihn. (Quelle: IMAGO/Ervin Monn)
Auf WhatsApp teilen

Sänger Stefan Mross feuert gegen die "Bild"-Show-Chefin. Die Berichterstattung über ihn empfindet er als unangepasst und empfiehlt einen Blick auf den Presserat.

Mit den Worten: "Ich muss jetzt mal was loswerden", beginnt Stefan Mross seinen langen Beitrag auf Instagram und schließt daran die Frage an: "Was bilden Sie sich ein?" Sein Text richtet sich an Tanja May, die "Bild"-Show-Chefin, die Mross zufolge seit Monaten "in einer Tour negativ über mich" berichtet. "Vieles nehme ich hin, aber wenn Sie zu sehr über das Ziel hinausschießen, wehre ich mich – auch juristisch", schreibt er.

Laut Aussagen des Volksmusikstars habe er sein Vorhaben auch May mitgeteilt, die daraufhin angeblich über ihren Manager hat ausrichten lassen, er solle "'die Sache hier jetzt stoppen', sonst würden Sie noch ganz andere Geschichten aus der Schublade holen, über die man 'nicht amused' sein werde". Kurz darauf sei ein "böser Artikel" über die neue Freundin von Mross erschienen.

Vor knapp einer Woche veröffentlichte die Zeitung einen Text mit der Überschrift: "MROSS das wirklich sein, Eva? Wie Stefans Neue dreist seine Ex kopiert." Darin wird Eva Luginger, der neuen Freundin von Mross, vorgeworfen, mit ihrer Bühnendarbietung seine Ex-Freundin Anna-Carina Woitschack zu imitieren. Bevor Luginger mit Mross zusammenkam, war sie eine enge Freundin von Woitschack.

Der 47-Jährige mahnt, dass das Verhalten der Journalistin nicht mit dem Pressecodex des Presserats zusammenpasse. Dieser verpflichte schließlich auch sie, die "publizistische Aufgabe fair, nach bestem Wissen und Gewissen, unbeeinflusst von persönlichen Interessen und sachfremden Beweggründen wahrzunehmen".

Von diversen Künstlern bekommt Mross für seine Worte Bestätigung. Verena Kerth, Patrick Lindner, Isabell Varell, Annett Möller, Lucas Cordalis oder Oli P. etwa drücken mit Daumen hoch oder der Like-Taste ihre Zustimmung aus.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von stefan.mross
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website