t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Shane MacGowan starb mit 65: Ehefrau bestätigt Todesursache


Todesursache von Shane MacGowan steht fest

Von t-online, dpa, CKo

01.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Shane MacGowan: Der Sänger kämpfte in der Vergangenheit mit gesundheitlichen Problemen.Vergrößern des BildesShane MacGowan: Der Sänger kämpfte in der Vergangenheit mit gesundheitlichen Problemen. (Quelle: Getty Images/Tristan Fewings)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Shane MacGowan ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Jetzt hat die Ehefrau des Sängers Details bekannt gegeben.

In der Vergangenheit kämpfte er wiederholt mit gesundheitlichen Problemen, nun ist Shane MacGowan vor wenigen Tagen gestorben. Er war Musiker und Sänger der irisch-englischen Folk-Punk-Band The Pogues. Der 65-Jährige sei "zu Jesus und Maria und seiner wunderschönen Mutter Therese gegangen", schrieb MacGowans Ehefrau Victoria Mary Clarke auf Instagram und machte damit seinen Tod öffentlich.

Jetzt meldet sich Clarke erneut zu Wort und bestätigt, dass ihr Ehemann am vergangenen Donnerstag den Folgen einer Lungenentzündung erlegen sei. Das berichtet "New York Times". Wo MacGowan gestorben ist, verrät sie derweil nicht.

Erfolg und gesundheitliche Probleme

1982 gründete MacGowan The Pogues, das erste Album zwei Jahre später. MacGowan wurde als Anti-Held gefeiert, war für seinen Alkohol- und Drogenkonsum, seine schiefen Zähne und seine fahrigen Auftritte bekannt. Oft stand er stark angetrunken auf der Bühne. 1991, drei Jahre nach dem Album "If I Should Fall from Grace with God", dem größten kommerziellen Erfolg der Band, wurde MacGowan wegen seiner Alkohol- und Drogenprobleme aus der Band geworfen. Mit der neuen Band Shane MacGowan and The Popes trat er weiterhin auf, bevor er eine Zeit lang auch wieder mit den Pogues auf der Bühne stand.

2016 meldete seine Ehefrau, ihr Mann trinke keinen Alkohol mehr. Auch seine Zähne wurden gemacht. Die Zahnärztin, die MacGowan 28 Implantate einsetzte, nannte die neunstündige OP den "Mount Everest der Zahnmedizin". Seit einem Beckenbruch im Jahr 2015 saß MacGowan im Rollstuhl. Im Januar 2023 wurde bestätigt, dass der Musiker an einer Gehirnentzündung litt, wegen der er immer wieder im Krankenhaus behandelt werden musste, teilweise auf der Intensivstation.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • nytimes.com: "Shane MacGowan, Songwriter Who Fused Punk and Irish Rebellion, Is Dead at 65" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website