t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Giovanni Zarrella: Sieht er Florian Silbereisen als Rivalen?


Ewige Schlager-Rivalen?
Zarrella spricht Klartext über Silbereisen


Aktualisiert am 24.02.2024Lesedauer: 4 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella: Die Schlagerstars sollen Rivalen sein.Vergrößern des Bildes
Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella: Die Schlagerstars sollen Rivalen sein. (Quelle: IMAGO / POP-EYE)

Seit Jahren wird Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella eine Rivalität nachgesagt. Auf Nachfrage von t-online bezieht Zarrella jetzt Stellung zu dem Thema.

Im September 2021 präsentierte Giovanni Zarrella zum ersten Mal sein eigenes Schlagerformat. Die Premiere der "Giovanni Zarrella Show" entpuppte sich mit 3,81 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,2 Prozent direkt als Quotenerfolg. Seitdem gilt der Sänger als ZDF-Gegenstück zu Florian Silbereisen, der seit 2002 für die ARD durch Sendungen wie "Die große Schlagerstrandparty", "Schlagerbooom" oder "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" führt.

Tatsächlich sind sich die Sendungen von Silbereisen und Zarrella ähnlich: Pünktlich zur besten Sendezeit am Samstagabend ab 20.15 Uhr empfangen sie Schlagerstars wie Maite Kelly, Ben Zucker und Beatrice Egli. Zudem lassen es sich beide für gewöhnlich nicht nehmen, gemeinsam mit ihren Gästen einen Song zu performen. Im Februar und März sind Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella erneut im Fernsehen zu sehen – und ihre geplanten Shows befeuern weiter die Gerüchte um einen Konkurrenzkampf.

Silbereisen oder Zarrella: Wer ist erfolgreicher?

Am Samstag, dem 24. Februar, moderiert Giovanni Zarrella im ZDF die Sendung "50 Jahre Roland Kaiser". Fünf Jahrzehnte steht die Schlagerikone Kaiser mittlerweile auf der Bühne: Ein Meilenstein, den Zarrella gemeinsam mit Stargästen wie Kerstin Ott, Thomas Anders und Melissa Naschenweng feiern möchte. Aufgezeichnet wurde die dreistündige Show bereits im Dezember, das ZDF hat einen ersten Trailer veröffentlicht – und der ruft bei einigen Schlagerfans Verwirrung hervor.

Die Show wird dort als "das Schlagerjubiläum des Jahres" betitelt. Dabei soll das doch erst drei Wochen später im Fernsehen zu sehen sein: Für den 16. März ist im Ersten eine neue Sendung mit Florian Silbereisen angekündigt – und die trägt ausgerechnet den Namen "Schlagerjubiläum 2024". "Ich dachte, das 'Schlagerjubiläum' kommt erst in ein paar Wochen", zeigt sich ein Instagram-Nutzer irritiert. Weitere kritische Stimmen beziehen sich auf den Gastgeber: "Warum nicht mit Florian Silbereisen?", "Mit Florian Silbereisen wäre die Show sicher niveauvoller geworden" und "Mit Giovanni Zarrella als Moderator werde ich die Sendung nicht schauen", ist in der Kommentarspalte zu lesen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch wenn Zarrella nicht bei allen Schlagerfans punkten kann, holt er für das ZDF regelmäßig solide Quoten. Im November 2023 verfolgten dem Branchenmagazin "DWDL" zufolge 3,39 Millionen Menschen die "Giovanni Zarrella Show". Das entsprach einem Marktanteil von 13,3 Prozent. Die vorige Ausgabe im Juli hatten 3,4 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer eingeschaltet.

Obwohl sich das Publikumsinteresse somit auf einem konstanten Niveau bewegt, liegt Giovanni Zarrella aus Quotensicht hinter Florian Silbereisen. Der begeisterte mit seinem letzten "Schlagerbooom" im Oktober 2023 laut "DWDL" durchschnittlich 4,61 Millionen Menschen und bescherte dem Ersten damit einen starken Marktanteil von 20,7 Prozent.

Die "Giovanni Zarrella Show" gilt für das ZDF trotzdem als voller Erfolg. 2023 wurde das Format bereits zum zweiten Mal in Folge als Beste Unterhaltungsshow beim Deutschen Fernsehpreis nominiert. In dieser Kategorie ging die Sendung zwar jeweils leer aus, dafür räumte Zarrella 2022 die Auszeichnung für die Beste Moderation ab – Florian Silbereisen war in beiden Jahren nicht nominiert.

Giovanni Zarrella ist durchaus bewusst, dass in den Medien regelmäßig über eine Rivalität der Showmaster berichtet wird. Vor allem die Tatsache, dass die beiden Entertainer sich nicht gegenseitig in ihren Sendungen besuchen, führt immer wieder zu Spekulationen. Im Rahmen der Berlin Fashion Week räumt Zarrella im t-online-Interview mit den Gerüchten auf: "Wir haben überhaupt kein Problem miteinander. Ich war ja früher auch in seinen Sendungen zu Gast. Also wenn er mich mal wieder zu seiner Show einladen würde, dann gehe ich auch hin", so der 45-Jährige.

Bevor Giovanni Zarrella im ZDF sein eigenes Format bekam, trat er tatsächlich öfter bei Florian Silbereisen auf. In der Sendung "25 Jahre Feste-Shows" stellte er 2019 zum Beispiel sein Album "La vita è bella" vor – sein Schlagerdebüt. "Ich war etwas unsicher, weil ich nicht wusste, wie die Künstler und Fans darauf reagieren werden, dass ich bestehende Schlagersongs neu interpretiert habe. Doch Florian hat mir von der ersten Minute an das Gefühl gegeben, in dieser neuen Welt willkommen zu sein", erinnerte sich Zarrella 2021 in einem Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Auch Florian Silbereisen betont in der Öffentlichkeit immer wieder, dass er ein gutes Verhältnis zu Giovanni Zarrella pflege. So sei es für ihn auch keine Überraschung gewesen, dass das ZDF den Musiker als Showmaster verpflichtet habe. "Aus dem Popstar wurde in kürzester Zeit ein Schlagerstar. Ich freue mich, dass ein Künstler, den wir so unterstützt haben, so schnell so einen großen Erfolg hat", sagte Silbereisen 2020 auf "Bild"-Nachfrage.

"Der nächste Schritt ist für mich der wichtigste"

2024 möchte Giovanni Zarrella weiter aus dem Schatten seiner Schlagerkollegen heraustreten. Im Gespräch mit t-online verrät er, dass er in den kommenden Monaten "die persönlichste Musik meines Lebens" veröffentlichen werde. Hinter dem Bühnenstar liegt bereits eine ereignisreiche Karriere.

Als Teil der "Popstars"-Band "Bro'Sis" wurde er 2001 schlagartig berühmt. Mit Hits wie "I Believe" und "Do You" eroberten die Castingshow-Sieger die Charts. Doch nachdem sich die Gruppe 2006 aufgelöst hatte, kam Zarrellas Karriere ins Stocken: Zwar bekam er gemeinsam mit seiner Familie eine eigene Dokusoap und war in TV-Formaten wie "Let's Dance" und "Schlag den Star" zu sehen – musikalisch wurde es allerdings ruhig um den Italiener. Erst mit dem Schlageralbum "La vita è bella" schaffte er es zurück auf die Bühne.

Zuletzt wechselte Giovanni Zarrella die Plattenfirma, hat neue Produzenten an seiner Seite. Sein Team habe ihm in den vergangenen anderthalb Jahren den nötigen Raum zur Weiterentwicklung gegeben, berichtet der Italiener. Er ist gespannt, was die Zukunft bringen wird: "Der nächste Schritt ist für mich der wichtigste. Weil jetzt ist der Moment gekommen, wo ich mich als Künstler selbst bestätigen möchte. Jetzt möchte ich etwas machen, was 100 Prozent 'Ich' ist – ohne Angst, dass es vielleicht jemandem nicht gefallen könnte. Einfach frei."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website