t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Ivanka und Melania Trump: Konkurrenzkampf? So schlecht ist ihr Verhältnis


Buch enthüllt Details
So schlecht ist das Verhältnis von Ivanka und Melania Trump

Von t-online, meh

Aktualisiert am 26.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ivanka und Melania Trump: Die Frauen sollen immer wieder aneinandergeraten.Vergrößern des BildesIvanka und Melania Trump: Die Frauen sollen immer wieder aneinandergeraten. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seit Jahren gibt es Gerüchte um eine erbitterte Rivalität zwischen Ivanka und Melania Trump. Ein Enthüllungsbuch verrät nun weitere Details.

Im Januar 2005 gab Donald Trump seiner heutigen Ehefrau Melania in Florida das Jawort. Es war nicht seine erste Hochzeit. Von 1993 bis 1999 war er mit Marla Maples verheiratet, von 1977 bis 1990 führte er eine Ehe mit Ivana Trump. Aus der Beziehung mit Ivana gingen die Söhne Donald Jr. und Eric sowie die Tochter Ivanka hervor.

Als Donald Trump 2017 zum US-Präsidenten gewählt wurde, löste das in seiner Patchworkfamilie nicht nur Jubel aus: Zwischen seiner Ehefrau Melania und seiner Tochter Ivanka begann ein Kräftemessen. So soll die Partnerin des Politikers versucht haben, Ivankas Rolle bei der Amtseinführung so klein wie möglich zu halten. Mithilfe einer Skizze soll die 53-Jährige die Sitzordnung so geplant haben, dass das Gesicht ihrer Stieftochter von den Kameras abgeschottet wurde – doch dabei sollte es nicht bleiben.

"Das hat ihr überhaupt nicht gefallen"

Wie die US-Zeitung "New York Post" berichtet, soll demnächst ein Buch erscheinen, das die fortwährende Rivalität von Ivanka und Melania Trump thematisiert. Unter dem Titel "American Woman: The Transformation of the Modern First Lady, from Hillary Clinton to Jill Biden" widmet sich Katie Rogers dem vierjährigen Machtkampf der Trump-Frauen.

So soll sich die Situation nach der Amtseinführung weiter zugespitzt haben: Noch vor Melania Trumps Umzug von New York nach Washington, D.C. wollte sich Ivanka Berichten zufolge einen Platz im Ostflügel des Weißen Hauses sichern – dort, wo sich traditionell die Büros der First Lady und ihrer Mitarbeiter befinden. Einer ihrer Vorschläge sei gewesen, das "First Lady's Office" in "First Family's Office" umzubenennen. Melania ließ das jedoch nicht zu.

In dem Buch soll es auch um die Position von Donald Trump gehen: Der damalige US-Präsident soll den Konkurrenzkampf der Frauen noch verstärkt haben. "Melania war sich bewusst, dass ihr Mann vorgeschlagen hatte, dass seine älteste Tochter Aufgaben der First Lady übernimmt. Das hat ihr überhaupt nicht gefallen", schreibt Rogers.

Obwohl Melania Trump zwischen 2017 und 2021 hart um ihre Position als First Lady gekämpft hatte, ist sie bei der aktuellen Wahlkampftour ihres Mannes weitestgehend abwesend. Letzte Woche hatte Donald Trump jedoch versprochen, dass seine Frau künftig regelmäßig Auftritte absolvieren werde.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website