t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Anna-Maria Ferchichi und Bushido: Kleine Tochter muss operiert werden


Ärztin stellte Fehldiagnose
Anna-Maria Ferchichi besorgt: Tochter muss operiert werden

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 06.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Anna-Maria Ferchichi: Die Ehefrau von Bushido gewährt private Einblicke.Vergrößern des BildesAnna-Maria Ferchichi: Die Ehefrau von Bushido gewährt private Einblicke. (Quelle: Instagram / Anna-Maria Ferchichi)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bushidos und Anna-Maria Ferchichis Tochter Amaya wurde mit einem Abszess am Hals ins Krankenhaus eingeliefert – und muss operiert werden.

Gemeinsam haben Rapper Bushido und Influencerin Anna-Maria Ferchichi sieben Kinder, die 42-Jährige brachte außerdem einen erwachsenen Sohn aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe. Die jüngsten drei Kinder, die Drillinge Naima, Leonora und Amaya, kamen Ende 2021 zur Welt. Bei Letzterer wurde jetzt ein Abszess entdeckt, nachdem eine Ärztin zuvor eine gefährliche Fehldiagnose gestellt hatte.

Am Hals ihrer Tochter hatte die Schwester von Sarah Connor eine Schwellung festgestellt. Eine Kinderärztin habe am Sonntag dann die Infektionskrankheit Mumps diagnostiziert, berichtet sie auf Instagram. Nachdem Anna-Maria Ferchichi die Ärztin dann erneut kontaktiert hatte, weil der Hals "rot, warm und hart" wurde, verschrieb diese Antibiotika.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch der Besuch in einer anderen Praxis zeigte, dass die Mumps-Diagnose falsch war. "Die Kinderärztin hat uns sofort ins Krankenhaus geschickt! Es ist kein Mumps, sondern ein Riesenabszess am Hals. Sie sagt, eine sehr gefährliche Stelle. Ich bin sprachlos", so Anna-Maria Ferchichi in ihrer Instagram-Story. In der Notaufnahme seien Mutter und Tochter direkt drangekommen und behandelt worden.

"Geschockt über diese Frau"

Über die Fehldiagnose der ersten Ärztin zeigte sich die achtfache Mutter ziemlich wütend. "Ich dachte, ich spinne. Warum tut man so was? Bin natürlich ausgeflippt, ich kann gar nicht sagen, wie geschockt ich über diese Frau bin. Es ist so gefährlich, was sie hat am Hals, und dann warten wir zehn Tage, bis sie die richtige Behandlung bekommt", ärgerte sie sich.

Glücklicherweise scheint Amaya dennoch rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen zu sein. "Es ist alles unter Kontrolle, ihr geht es soweit ganz gut, der Chirurg hat heute Morgen jetzt gesagt, dass er noch zwei Tage abwartet und früher auf keinen Fall operieren kann, da der Abszess noch zu hart ist. Der wird gewärmt, damit das weicher wird", sagte Anna-Maria Ferchichi am Dienstag in einem Update aus dem Krankenhaus.

Einen Tag später das Update: Amaya muss operiert werden. Für 48 Stunden komme dann ein Schlauch in die Wundhöhle. "Da kommen wir leider nicht drumherum. Ist ein scheiß' Gefühl, was soll ich sagen. Aber da müssen wir jetzt durch", so Anna-Maria Ferchichi.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website