t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Heinz Hoenig: Gesundheitszustand hat sich verschlechtert


"Loch in der Speiseröhre"
Heinz Hoenigs Gesundheitszustand verschlechtert sich dramatisch

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 06.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Heinz Hoenig: Der Schauspieler muss operiert werden.Vergrößern des BildesHeinz Hoenig: Der Schauspieler muss operiert werden. (Quelle: Imago)
Auf WhatsApp teilen

Seit Dienstag liegt Heinz Hoenig auf der Intensivstation, musste bereits operiert werden und wartet aktuell auf eine weitere Operation. Doch es kommen neue Probleme dazu.

Heinz Hoenigs Zustand verschlechtert sich drastisch. Anfang der Woche musste der Schauspieler mit einem Rettungshelikopter ins Krankenhaus geflogen werden, wo er am Herzen notoperiert wurde. Der Ex-Dschungelcamper, der aktuell im künstlichen Koma liegt, braucht jedoch eine weitere, äußerst kostspielige Operation, denn seine Aorta muss ausgetauscht werden. Jetzt gibt seine Ehefrau Annika Hoenig preis, dass es damit nicht getan ist – denn aufgrund neuer Entwicklungen braucht Heinz Hoenig auch eine neue Speiseröhre.

Die Situation des 72-Jährigen habe sich "nochmal verschlimmert", erzählt Annika Hoenig bei RTL. Im Körper ihres Mannes breite sich eine bakterielle Infektion aus, die "jetzt auch noch ein Loch in der Speiseröhre hervorgerufen hat". Deshalb müsse die komplette Speiseröhre jetzt in einer großen Operation entfernt werden. Woher die Infektion komme, wüssten auch die Ärzte nicht.

Überlebenschance dieser Operation sei "sehr gering"

Der Eingriff sei mit einem großen Risiko verbunden, berichtet Annika Hoenig unter Tränen. "Wenn mein Mann daran operiert werden kann, ist die Überlebenschance dieser Operation sehr gering. Und wenn er daran operiert wird, dann muss im Prinzip die Speiseröhre nach außen verlegt werden", so die 39-Jährige. Sollte Heinz Hoenig die Operation überleben, dürfe er für mindestens neun Monate nichts essen oder trinken und müsste stattdessen künstlich ernährt werden.

Aktuell würden die Ärzte versuchen, den "Das Boot"-Darsteller aus dem künstlichen Koma zu holen. "Er ist ansprechbar. Er kämpft. Ich sag' ihm: 'Hey, Schatz, ich liebe dich, wir schaffen das'", meint Annika Hoenig. Wenn ihr Mann nach dem künstlichen Koma wieder "klarer" sei, müsse er selbst über weitere Behandlungsmöglichkeiten entscheiden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website