Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Tallulah Willis in Klinik eingewiesen

Ultimatum der Eltern  

Tallulah Willis hat sich selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen

15.08.2014, 11:51 Uhr | efri, t-online.de

Tallulah Willis in Klinik eingewiesen. Tallulah Willis kämpft mit Drogen- und Alkoholproblemen. (Quelle: Splash)

Tallulah Willis kämpft mit Drogen- und Alkoholproblemen. (Quelle: Splash)

Große Aufregung um Tallulah Willis: Die 20-jährige Tochter von Bruce Willis und Demi Moore hat sich offenbar selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen. Laut "People.com" haben ihre berühmten Eltern ihr ein Ultimatum gestellt: Die junge Frau soll ihre Drogen- und Alkoholprobleme wieder in den Griff bekommen - andernfalls würden sie ihr "alles wegnehmen".

Die 20-Jährige befindet sich momentan in der Entzugsklinik "The Meadows" in Arizona, die als Anlaufstelle für amerikanische Prominente bekannt ist.

Gerüchte zufolge kämpft Tallulah bereits seit Jahren mit diversen Problemen. So habe sie sehr unter der Scheidung ihrer Eltern im Jahr 2000 gelitten. Wie ein früherer Schulkamerad von Tallulah verriet, habe sie zudem den Krankenhausaufenthalt und Entzug ihrer Mutter Demi Moore in 2012 nur schwer verkraftet. "Als Demi ins Krankenhaus ging, mied Tallulah einige Tage die Schule, weil es ihr so unangenehm war", so der Schulfreund.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Hollywoods Party-Girl

Seit sie als 17-Jährige wegen unerlaubten Trinkens festgenommen wurde, zählt Tallulah zur festen Riege von Hollywoods Partygirls. Bei Veranstaltungen wie dem Coachella Festival, einer Konzertveranstaltung in Kalifornien, lässt sie es regelmäßig krachen.

Anfang dieser Woche hatte die 20-Jährige bereits für Schlagzeilen gesorgt: Vor laufender Kamera hatte sie sich bis auf die Unterwäsche entblättert. Der Grund für die Aktion: Die berühmte Tochter wollte damit auf die Krankheit Dysmorphophobie, eine Störung der Wahrnehmung des eigenen Körpers, aufmerksam machen, unter der sie als 13-Jährige litt. Erkranke nehmen ihren Körper oder Teile davon als entstellt oder hässlich wahr.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal