• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Holly Madison über Albtraum mit Hugh Hefner: "Ich dachte über Selbstmord nach"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextBerliner Polizei ermittelt gegen Abbas Symbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextSo lief Gellineks "heute-journal"-DebütSymbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextNächste Überraschung: Potye holt MedailleSymbolbild für einen TextDagmar Wöhrl begeistert im BadeanzugSymbolbild für einen Text"Tatort": So geht es weiterSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Holly Madison: "Ich dachte über Selbstmord nach"

t-online, sgü

22.03.2015Lesedauer: 1 Min.
Ex-Bunny Holly Madison spricht über ihre Zeit in der Playboy Mansion.
Ex-Bunny Holly Madison spricht über ihre Zeit in der Playboy Mansion. (Quelle: imago/APress)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

So spaßig wie in der TV-Show "The Girls of the Playboy Mansion" dargestellt scheint das Leben in Hugh Hefners Villa nicht zu sein - im Gegenteil: "Nachdem sie ihre Identität und ihr Selbstbewusstsein und ihre Hoffnung auf eine bessere Zukunft verloren hatte, fand sich Holly allein in einer Badewanne wieder, wo sie daran dachte, sich umzubringen," zitiert das Boulevard-Magazin "US Weekly" aus Holly Madisons Autobiografie.

"Das Leben in der Mansion war überhaupt nicht traumhaft schön und entwickelte sich schnell zu einem Albtraum", zitiert das Magazin weiter aus dem Buch, das unter dem Titel "Down the Rabbit Hole: Curious Adventures and Cautionary Tales of a Former Playboy Bunny" (übersetzt: Im Kaninchenbau: Kuriose Abenteuer und schreckliche Geschichten eines ehemaligen Playboy-Bunnies) am 23. Juni erscheint.

"Bedrückende Routinen und Kämpfe"

Außerdem schildert Madison in dem Buch die "bedrückende Routine von strengen Regeln, Manipulation" und ihre "bedrückenden Kämpfe mit anderen ehrgeizigen Bunnies".

Auch Wilkinson ertrug Sex mit Hefner nur zugedröhnt

Holly Madison wurde 2005 neben Bridget Marquardt, 41, und Kendra Wilkinson, 29, durch die Reality-Show "The Girls of the Playboy Mansion" bekannt, in der das Leben der Hefner-Gespielinnen dokumentiert wurde. Auch Wilkinson, die seit 2009 verheiratet ist und zwei Kinder hat, äußerte sich inzwischen zu ihrer Zeit in der Villa des Playboy-Gründers. Sie erklärte unter anderem, dass sie den Sex mit Hefner nur unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol ertragen habe.

Holly Madison ist inzwischen ebenfalls verheiratet und hat eine zweijährige Tochter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das steckt hinter Prinz Harrys Überraschungsbesuch in Afrika
Von Maria Bode
Hugh HefnerSelbstmord
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website