Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Katarina Witt: "Ich wäre jetzt ein lahmer Feger"

Nicht mehr zurück aufs Eis  

Katarina Witt: "Ich wäre jetzt ein lahmer Feger"

22.12.2015, 15:23 Uhr | dpa, t-online.de

Katarina Witt: "Ich wäre jetzt ein lahmer Feger". Katarina Witt hat ihre Zeit auf dem Eis hinter sich. (Quelle: dpa)

Katarina Witt hat ihre Zeit auf dem Eis hinter sich. (Quelle: dpa)

Bis heute ist Katarina Witt eine der erfolgreichsten deutschen Eiskunstläuferinnen. Doch zurück aufs Eis zieht es die mittlerweile 50-Jährige nach ihrer Karriere nicht mehr. Ohne Show sei es ihr zu langweilig, einfach nur geradeaus zu laufen, erklärte sie der "Berliner Zeitung".

Dass sie gemäß dieses Vorsatzes seit sieben Jahren keinen Fuß mehr aufs Eis gesetzt hat, wirkt sich natürlich negativ auf ihre frühere Kunstfertigkeit aus: "Es ist nicht wie beim Radfahren. Wenn ich jetzt Schlittschuhe anziehe, bin ich erstmal wackelig", sagte die zweimalige Olympiasiegerin.

"Der schönste Sport der Welt"

Wenn sie sich auf die Eisfläche begebe, wolle sie auch wie einst mit hohem Tempo dahin flitzen. Das ist mittlerweile allerdings nicht mehr möglich: "Jetzt wäre ich ein ziemlich lahmer Feger", sagte Witt, die 2008 ihre Abschiedstournee absolvierte.

Eislaufen ist für Witt aber nach wie vor der "schönste Sport der Welt". Als Leistungssport sei es nicht mehr so populär wie früher, dafür sei es als Freizeitsport beliebter geworden. "Es gibt Outdoor-Eisbahnen, Teenager verabreden sich da. Das hat auch etwas Romantisches."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: