Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Auch Cathriona Whites Mutter verklagt Jim Carrey

Nach Selbstmord von Ex-Freundin  

Jim Carrey wegen "widerrechtlicher Tötung" verklagt

12.10.2016, 09:49 Uhr | t-online.de

Auch Cathriona Whites Mutter verklagt Jim Carrey. Jim Carrey war mehrere Jahre mit Cathriona White liiert. (Quelle: Imago)

Jim Carrey war mehrere Jahre mit Cathriona White liiert. (Quelle: Imago)

Nach dem Überdosis-Tod seiner Ex-Freundin Cathriona White reißt der juristische Ärger für Jim Carrey nicht ab. Wie die "New York Post" berichtet, hat nun auch Whites Mutter Brigid Sweetman den Hollywoodstar verklagt.

In ihrer Klage wegen "widerrechtlicher Tötung" wirft Sweetman dem 54-Jährigen vor, er habe ihre Tochter wissentlich mit drei Geschlechtskrankheiten infiziert. Darüber hinaus sollen Carreys rücksichtsloses Verhalten, Drohungen seiner Anwälte sowie von ihm organisierte Medikamente Whites Selbstmord begünstigt haben.

Carrey habe sich vertraglich von der Verantwortung für alle Vorfälle, die sich nach der Beziehung ereignen könnten, entbinden lassen, heißt es in der Klageschrift weiter. Als White nicht unterzeichnen wollte, hätten seine Anwälte Druck ausgeübt.

Die drei Substanzen, die White für ihren Suizid verwendete, habe ihr der Darsteller nur drei Tage zuvor persönlich überreicht, heißt es weiter.

"Ein herzloser Versuch"

Es ist bereits die zweite Klage gegen Carrey. Erst im September hat Whites früherer Ehemann Mark Burton den Star juristisch ins Visier genommen. Er legt Carrey zur Last, die Medikamente unter dem Decknamen "Arthur King" besorgt und an White weitergegeben zu haben. Nach deren Tod habe er versucht, seine Beteiligung zu vertuschen.

In einer Stellungnahme hatte Carrey damals alle Vorwürfe von sich gewiesen. Die Anschuldigungen seien "ein herzloser Versuch, mich und die Frau, die ich geliebt habe, auszunutzen", erklärte er damals.

Cathriona White war im September 2015 tot aufgefunden worden. Einer gerichtsmedizinischen Untersuchung zufolge hatte sie sich mit einem tödlichen Medikamentencocktail das Leben genommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal