Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jim Carrey setzt sich gegen Klagen zur Wehr: "Lüge" und "Erpressung"

Schauspieler reagiert  

"Lügen" und "Erpressung": Jim Carrey setzt sich gegen Klagen zur Wehr

19.10.2016, 11:44 Uhr | t-online.de

Jim Carrey setzt sich gegen Klagen zur Wehr: "Lüge" und "Erpressung". Schauspieler Jim Carrey wehrt sich gegen Vorwürfe der Mutter seiner verstorbenen Ex-Freundin Cathriona White.  (Quelle: Reuters)

Schauspieler Jim Carrey wehrt sich gegen Vorwürfe der Mutter seiner verstorbenen Ex-Freundin Cathriona White. (Quelle: Reuters)

Nachdem er von der Mutter seiner verstorbenen Ex-Freundin verklagt worden ist, reagiert Schauspieler Jim Carrey nun auf die Anschuldigungen von Brigid Sweetman und bezeichnet diese als "Lügen " und Erpressung".

Sweetman hatte dem "Bruce Almighty"-Darsteller vorgeworfen, ihrer Tochter Cathriona White die verschreibungspflichtigen Tabletten besorgt zu haben, mit denen diese sich im September 2015 das Leben genommen hat. Außerdem habe der Schauspieler die junge Frau regelmäßig verbal gedemütigt. Carrey und White führten seit 2012 eine On- /Off-Beziehung. 

Mutter-Tochter-Beziehung gab es nicht

Medienberichten zufolge bezeichnet Carrey die Vorwürfe Sweetmans als "Lügen" und "Erpressung". Sein Verhältnis zu White beschrieb er als "warm" und "liebevoll". Die "US Weekly" schreibt, er "liebte und unterstützte White und wollte nichts anderes, als ihr helfen und mit ihr als Paar zusammenleben".

Zwischen Mutter und Tochter habe dagegen kaum eine Beziehung bestanden. Sweetman habe 2015 von Carrey verlangt, ein Haus für sie zu kaufen, was er ablehnte. Daraufhin habe sie zornig reagiert. Der 54-Jährige weist vor allem den Vorwurf weit von sich, seiner Freundin Tabletten besorgt zu haben. Sweetmans Klageversuch sei "schamlose Geldmacherei".

"Ich habe ihren Ehemann erst nach ihrem Tod kennengelernt"

Auch auf die zweite Klage - von Whites Ehemann Mark Burton - reagierte Jim Carrey. Die von ihm eingereichten Dokumente besagen, dass die verstorbene White im Jahr 2012 zunächst ihn habe heiraten wollen. Damit sie als Irin eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA bekäme. Das habe Carrey damals jedoch abgelehnt. 

"Zu meiner Überraschung, erfuhr ich, dass Cat im Januar 2013 in Las Vegas einen Mann geheiratet hat, um ihre Green Card zu bekommen, während sie mit mir in einer Beziehung war", so Carrey. Ihre Partnerschaft sei ganz normal weiter gelaufen. Er habe ihren "Green-Card-Ehemann" Burton erst nach Whites Tod kennengelernt, erklärt Carrey weiter. "Cat hat nie Details ihrer Ehe mit mir besprochen, als sie noch am Leben war."  

Kurz bevor sich White mit einer Überdosis Tabletten das Leben nahm, sei ihre Beziehung angespannt gewesen, weil der Schauspieler viel Zeit mit seiner Tochter verbracht habe. Jane Carrey (29) lag nach Angaben ihres Vaters zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus.

Sweetmans Anwalt wirft Carrey "Täuschung" vor

Sweetmans und Burtons Anwalt hat unmittelbar auf Carreys Statement reagiert. Er erklärte nach Angaben des Promiportals "TMZ", dass der Schauspieler mit diesen Aussagen die Öffentlichkeit täuschen und eine "trauernde Mutter attackieren" würde. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal