Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungStars

Laureus Awards: Highlights vom roten Teppich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextArmin Laschet übernimmt neues AmtSymbolbild für einen TextNRW: Radfahrer in Innenstadt erschossenSymbolbild für einen TextWM-Quoten enttäuschen erneutSymbolbild für einen TextFifa will Portugal-Tor wohl neu bewertenSymbolbild für einen TextEier werden noch teurerSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextTest: Das ist das beste HandynetzSymbolbild für ein VideoWüste wird zur weltgrößten MüllhaldeSymbolbild für einen TextRebecca Mir teilt seltenes Bild mit SohnSymbolbild für ein Video"Bild der Verwüstung" nach MassencrashSymbolbild für einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild für einen Watson TeaserMicaela Schäfer spricht über "Tabuthema"Symbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Highlights vom roten Teppich

Von dpa
15.02.2017Lesedauer: 2 Min.
Nico und Vivian Rosberg auf den Laureus World Sports Awards in Monaco.
Nico und Vivian Rosberg auf den Laureus World Sports Awards in Monaco. (Quelle: WENN)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Valentinstag wurden in Monaco die begehrten Sport-Oscars vergeben: Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg war einer der glücklichen Gewinner. Hier flirtete er mit seiner Frau Vivian auf dem roten Teppich.

Der 31-jährige Rosberg wurde am Dienstagabend in seiner Wahlheimat Monaco als Preisträger in der Kategorie "Breakthrough" (Durchbruch) ausgezeichnet. Rosberg nahm seine Trophäe persönlich entgegen, er wohnt in unmittelbarer Nähe des Festsaals.


Laureus Awards 2017: Sportler, Promis, edle Roben

Auch Fürst Albert von Monaco und Fürstin Charlène besuchten die Sport-Oscars. Charlè betörte in einem glänzenden, roten Abendkleid.
Hugh Grant kam mit seiner Lebensgefährtin Anna Eberstein.
+9

"Bin 40 Meter von hier aufgewachsen"

"Ich bin ja in dem Haus nur 40 Meter entfernt von hier aufgewachsen. Schon als 14-Jähriger habe ich die Laureus-Verleihung nebenan verfolgt und mir gewünscht, auch mal da oben zu stehen. Ich bin so glücklich und so froh, dass mein Traum wahr geworden ist. Wer an seine Träume glaubt und hart arbeitet, wird sie auch erreichen", erklärte er gerührt.

Kerber ging leer aus

Seine Landsmännin Angelique Kerber zweimalige Grand-Slam-Siegerin und Olympiazweite von Rio, musste in der Wahl zur "Sportswoman of the year" der US-Turnerin Simone Biles den Vortritt lassen. Biles, die in Rio vier Goldmedaillen abgeräumt hatte, ließ auch US-Schwimmstar Katie Ledecky hinter sich. Kerber war bei der Gala im "Salle des Etoiles" nicht anwesend, sie schlägt in dieser Woche beim WTA-Turnier in Doha auf.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Usain Bolt wurde "Sportsman of the year"

"Sportsman of the year" wurde der jamaikanische Sprintkönig Usain Bolt, in der Kategorie "Team" gewannen die Baseballer der Chicago Cubs. Das Team hatte im vergangenen Jahr die World Series, den Meistertitel in der US-Profiliga MLB, gewonnen und eine 108-jährige Durststrecke beendet.

"Comeback"-Preis für Michael Phelps

Zudem wurden weitere Preise in den Kategorien "Comeback"(US-Schwimmer Michael Phelps), "Action" (Mountainbikerin Rachel Atherton/Großbritannien) und "Behindertensport" (Rollstuhlfechterin Beatrice Vio/Italien) verliehen. Ein Sonderpreis ging an das Flüchtlingsteam des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), das an den Sommerspielen in Rio teilgenommen hatte.

Insgesamt zwölf deutsche Gewinner

In allen acht Kategorien standen sechs Kandidaten zur Wahl. In der Geschichte der Laureus Awards seit dem Jahr 2000 gab es bis dato elf deutsche Siege, Rosberg machte das Dutzend voll. Eine deutsche "Sportswoman of the year" gibt es weiterhin nicht.

Im vergangenen Jahr gewann "Iron Man" Jan Frodeno in der Kategorie Action-Sportler des Jahres 2015 sicherte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft als Weltmeister den Preis. Sportler des Jahres waren 2002 und 2004 die Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher und 2014 Sebastian Vettel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Anna-Carina Woitschack mit neuem Mann gesichtet
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Angelique KerberMichael SchumacherNico RosbergUsain Bolt
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website