Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Costa Cordalis: Komplizierte OP nach Sturz in Finca

...

Alle Auftritte abgesagt  

Costa Cordalis ist in seiner Finca schwer gestürzt

17.07.2017, 14:47 Uhr | lc, t-online.de

Costa Cordalis: Komplizierte OP nach Sturz in Finca. Schlagersänger Costa Cordalis vertraut spanischen Ärzten nicht.  (Quelle: dpa)

Schlagersänger Costa Cordalis vertraut spanischen Ärzten nicht. (Quelle: dpa)

Schock für Schlagerstar Costa Cordalis: Der 73-Jährige ist in seiner Finca in Santa Ponsa schwer gestürzt und zog sich einen doppelten Knöchelbeinbruch am rechten Fuß zu. Unter Vollnarkose wurde er ganze drei Stunden operiert. 

Cordalis verrät der "Bild": "Ich kam morgens aus der Badewanne, als ich plötzlich wegrutschte. Ich hatte starke Schmerzen. Aber meine Frau Ingrid und ich haben sofort entschieden, die nächste Linienmaschine nach Hamburg zu nehmen. Ich traue den Ärzten in Spanien nicht." Doch ganz so einfach war es dann doch nicht, denn der "Anita"-Sänger hatte den G20-Gipfel in der Hansestadt vergessen. 

"Kaum vom Flughafen zur Klinik gekommen"

"Wir sind wir kaum mit dem Taxi vom Flughafen zur Klinik gekommen", so Cordalis. Schließlich gelang es ihm doch und es folgte eine dreistündige Operation unter Vollnarkose. Zwar ist die gut verlaufen, doch starke Schmerzen hat der Ex-Dschungelcamper noch immer: "Ich nehme drei bis vier Ibuprofen-Tabletten am Tag, um es auszuhalten."

Trotz alledem: Für Costa Cordalis war der Sturz Glück im Unglück. "Ich hätte mir auch das Genick brechen können wie mein Freund Gunter Gabriel. Das hat mich sehr mitgenommen", sagt der Wahl-Mal­lor­qui­ner und weiter: "Ich will erst einmal in Deutschland bleiben, suche jetzt nach einer Reha. Am liebsten an der Nordsee in St. Peter Ording." Alle seine Auftritte hat er vorerst abgesagt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018