Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Caroline Beil: "Am liebsten würde ich losheulen"

Flughafen-Drama mit Baby Ava  

Caroline Beil: "Am liebsten würde ich losheulen"

29.08.2017, 11:06 Uhr | rix, t-online.de

Caroline Beil: "Am liebsten würde ich losheulen". Caroline Beil wurde mit 50 Jahren zum zweiten Mal Mutter.  (Quelle: imago)

Caroline Beil wurde mit 50 Jahren zum zweiten Mal Mutter. (Quelle: imago)

Caroline Beil genießt ihr Mutterglück in vollen Zügen. Gemeinsam mit ihrem Freund Philipp Sattler und der kleinen Ava verbrachte die 50-Jährige ein paar Tage auf Mallorca. Zurück in Deutschland widmete sich die schöne Moderatorin wieder ihrem Alltag, flog für einen Job von Berlin nach Köln. Doch der Flug trieb die schöne Moderatorin jetzt zur Weißglut.

"Am liebsten würde ich losheulen", beginnt die frisch gebackene Mama ihren Wutpost auf Facebook. "Heute Morgen bin ich für einen Job nach Köln geflogen mit Baby Ava, Kinderwagen und Maxicosi." Das Flughafenpersonal habe ihr vor dem Einstieg in den Flieger die zwei Sachen abgenommen, "um sie angeblich in den Frachtraum zu bringen", so Caroline Beil. Doch seitdem sind Kinderwagen und Maxi-Cosi verschwunden. "Seit heute Morgen trage ich nun mein Kind auf dem Arm mit mir herum."

Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat die Moderatorin auch noch ihren Rückflug verpasst, weil sie in Köln im Stau stand. "Die 'freundliche' Dame am Air-Berlin-Schalter teilte uns mit, wir seien fünf Minuten zu spät. Sie könne uns nicht mehr einchecken." Mit einem acht Wochen alten Baby, ohne Maxi-Cosi und Kinderwagen, eine Tortur für jede frisch gebackene Mama.

"Mögen sie in der Hölle schmoren"

"Jetzt frage ich mich, wie ich ohne Maxi-Cosi nach Hause kommen soll, geschweige mit meinem Baby spazieren fahren soll", so die Moderatorin weiter. "Aber dafür habe ich ja jetzt noch zwei Stunden Zeit, bis der nächste Flieger losfliegt."

Mittlerweile dürfte Caroline Beil wieder zu Hause angekommen sein. Ihren Kinderwagen hat sie noch nicht zurück. "Falls das Personal in Berlin die Sachen gestohlen haben sollte, mögen sie in der Hölle schmoren!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: