Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Autsch! Kate Upton stürzt bei einem Shooting vom Felsen

Pikanter Zwischenfall  

Halbnackte Kate Upton stürzt vom Felsen

14.02.2018, 16:17 Uhr | lc, t-online.de

Autsch! Kate Upton stürzt bei einem Shooting vom Felsen. Model Kate Upton: So hatte sie sich das Fotoshooting sicher nicht vorgestellt.  (Quelle: dpa)

Model Kate Upton: So hatte sie sich das Fotoshooting sicher nicht vorgestellt. (Quelle: dpa)

Auch bei den Stars läuft es nicht immer rund. Kate Upton ist bei einem Fotoshooting von einer Welle erfasst worden und ins Wasser gefallen. Was für uns als Zuschauer ganz lustig aussieht, beschäftigt das Model noch heute. 

Die 25-Jährige stand im Oktober 2017 für die jährliche "Swimsuit"-Ausgabe des US-Magazins "Sports Illustrated" in der Karibik vor der Kamera, als der Zwischenfall passierte. Zu sehen ist in dem jetzt veröffentlichten Video, wie Kate Upton nur mit Rock und Bikini-Höschen bekleidet auf einem Felsen steht und mit den Händen ihre Brüste verdeckt. Im Hintergrund sind die Meereswellen zu sehen, die immer wieder sachte gegen den Felsen schlagen. Doch dann kommt eine größere Welle und ein Mitarbeiter der Produktion eilt in weiser Voraussicht herbei – leider zu spät. 

Die Welle erfasst die blonde Schönheit und spült sie (und den Mitarbeiter gleich mit) von dem Felsen. Doch was für uns als Zuschauer ganz lustig aussieht, beschäftigt das Model noch heute. "Schon als ich auf diesen Felsen kletterte und ins Wasser hinunterschaute, dachte ich: 'Das wird kein gutes Ende nehmen'", erklärt sie dem Magazin selbst. Das größte Problem sei ihr Rock gewesen. "Er wird sehr schwer, wenn er nass ist und hat mich total ins Wasser gezogen. Ich habe dem Tod in die Augen geschaut", betont Upton. Verletzt wurde sie zum Glück jedoch nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal