Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Liz Hurleys Neffe wurde Opfer einer brutalen Messerattacke

"Es ist eine schreckliche Zeit"  

Liz Hurley bangt um ihren Neffen

10.03.2018, 16:19 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Liz Hurleys Neffe wurde Opfer einer brutalen Messerattacke. Schauspielerin Liz Hurley: Über Twitter offenbart sie in schreckliches Ereignis. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images for WCRF)

Schauspielerin Liz Hurley: Über Twitter offenbart sie in schreckliches Ereignis. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images for WCRF)

Was für ein Schock für Liz Hurley und ihre Familie: Ihr Neffe wurde brutal attackiert. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, wie die Schauspielerin erklärt.

Der Neffe von Liz Hurley ist nach Angaben der schönen Britin Opfer einer Messerattacke geworden. Das berichtet die 52-Jährige auf Twitter. "Mein 21-jähriger Neffe wurde am Donnerstagabend bei einer brutalen Attacke in London mehrfach mit einem Messer gestochen", schreibt sie.

"Die Polizei und das Krankenhaus leisten fantastische Arbeit. Danke für all eure Nachrichten", tweetet sie außerdem und fügt hinzu: "Es ist eine schreckliche Zeit für ihn und unsere Familie. Die Polizei bittet dringend um Zeugen." Wie "The Sun" schreibt, sei Liz Hurley schnellstmöglich aus den USA nach London gereist, um ihre Familie zu unterstützen.

Liz und Miles Hurley: Tante und Neffe haben ein gutes Verhältnis zueinander. (Quelle: Neilson Barnard/Getty Images)Liz und Miles Hurley: Tante und Neffe haben ein gutes Verhältnis zueinander. (Quelle: Neilson Barnard/Getty Images)

Dass es sich bei dem Opfer um Miles Hurley handeln soll, berichten diverse britische Medien. Er arbeitet als Model, lief unter anderem schon für Dolce & Gabbana. Miles ist der Sohn von Liz' älterer Schwester Kate. Die Polizei nannte zwar keine Namen, bestätigte aber, dass zwei 21-jährige Männer am Donnerstag in der Nähe des Battersea-Parks im Westen der Londoner Innenstadt mit Messerstichen verletzt wurden. Sie seien von einer Gruppe Männer angegriffen worden, die in einem Auto unterwegs waren. Die Angreifer seien nach der Attacke geflohen.

Eines der Opfer sei mit Verletzungen im Rücken noch im Krankenhaus, teilte Scotland Yard mit. Es seien aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. "Seine Familie hat das Schlimmste befürchtete. Glücklicherweise scheint es, als hätte das Messer die lebenswichtigen Organe verfehlt", sagte eine Quelle "The Sun".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal