Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Bin erst mal ausgeschaltet": Mirja Du Mont liegt im Krankenhaus

"Bin erst mal ausgeschaltet"  

Mirja du Mont liegt im Krankenhaus

03.05.2018, 21:11 Uhr | elli, t-online.de

"Bin erst mal ausgeschaltet": Mirja Du Mont liegt im Krankenhaus. Sorge um Mirja du Mont: Die Schauspielerin hat sich mit einem Instagram-Bild zu Wort gemeldet – aus dem Krankenhaus. (Quelle: C. Hardt/Future Image)

Sorge um Mirja du Mont: Die Schauspielerin hat sich mit einem Instagram-Bild zu Wort gemeldet – aus dem Krankenhaus. (Quelle: C. Hardt/Future Image)

Ein neues Foto gibt Anlass zur Sorge. Anstatt vom roten Teppich meldet sich Schauspielerin Mirja du Mont mit einem Bild aus der Klinik bei ihren Fans.

Vergangene Woche traf t-online.de sie noch bei den Duftstars in Berlin. Glamourös und strahlend wie immer. Begeistert schwärmte Mirja du Mont von ihrem Theater-Engagement, das am Montag beginnen sollte. Sie wirkte zufrieden, glücklich, gesund. Zumindest auf den ersten Blick. Denn wie es wirklich um sie steht, verrät jetzt ein neues Instagram-Posting der Blondine. 

"So, aus die Maus... bin jetzt erst mal ausgeschaltet. Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage", vermeldet die 42-Jährige aus dem Klinikbett und fügt unter anderem den Hashtag "Stress" hinzu. An ihrem Arm hängt ein Tropf. Warum Mirja du Mont sich im Krankenhaus behandeln lassen muss? Derzeit noch unklar.

Aufmerksame Leser könnten aber vermuten, dass die vergangenen Wochen zuviel für die Ex-Frau von TV-Star Sky du Mont waren. Was sonst würde sich hinter dem Hashtag Stress verbergen?

"Deine Mama hat sich Sorgen um dich gemacht"

Mirjas Fans geben sich besorgt und wünschen auf Instagram schnelle Genesung. Auch prominente Stimmen werden laut. Moderatorin Caroline Beil zum Beispiel schickt die besten Wünsche. Und eine Dame scheint noch etwas mehr zu wissen, als die anderen. "Hi Mirja, kann mich erinnern, dass Deine Mama erwähnt hat, was für Sorgen sie sich um Dich macht, weil Du von einem Termin zum anderen gejumpt bist", schreibt eine Kommentatorin.

Ob sich Mirja du Mont wirklich zu viel zugemutet hat? Möglich wäre es. Ihr Management war bisher nicht für ein Statement zu erreichen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal