• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Gina-Lisa über den traurigen Grund für ihre Beauty-OPs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Gina-Lisa über den traurigen Grund für ihre Beauty-OPs

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 19.06.2018Lesedauer: 2 Min.
Gina-Lisa Lohfink: Aus einem traurigen Grund legte sie sich mehrfach unters Messer.
Gina-Lisa Lohfink: Aus einem traurigen Grund legte sie sich mehrfach unters Messer. (Quelle: picture alliance/AAPimages)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vergrößerte Brüste und Schmolllippen: Vieles an Gina-Lisa Lohfink ist nicht mehr echt. Warum sie so häufig beim Beauty-Doc war, erklärt sie jetzt – die Gründe sind traurig.

Gina-Lisa Lohfink ist häufig zu Red-Carpet-Events oder anderen Promiveranstaltungen eingeladen. Bei solchen Feierlichkeiten auch immer dabei: Pressefotografen – und genau die würden meistens Fotos von der ehemaligen Dschungelcamperin schießen, die sie gar nicht gut aussehen lassen.

"Ich fühle mich so besser"

"Ich finde es ganz schlimm, wenn die Fotografen einfach drauf los fotografieren und sich keine Mühe geben. Und denken: Okay, die schlechten Bilder bringen vielleicht mehr Geld, wenn sie die an die Presse verkaufen", erzählt sie jetzt im Interview mit RTL. Das ist auch heute noch der Fall. Doch Gina-Lisa stellt klar: "Die einen finden es schöner ganz natürlich. Aber ich fühle mich so besser."

Gina-Lisa wurde durch ihre GNTM-Teilnahme im Jahr 2008 bekannt. Auch damals kam sie schon weniger natürlich als die anderen Kandidatinnen daher. In den vergangenen zehn Jahren hat sie sich aber noch einmal stark verändert. Das Dekolleté wurde immer praller, das Gesicht immer glatter und die Lippen immer schmolliger. Hinzu kommen Selbstbräuner, falsche Wimpern und Extensions. Natürlich ist an Gina-Lisa nur noch wenig. Aber wie sie sagt: Ihr gefällt es. Der tiefgehende Grund für ihre Transformation ist allerdings kein schöner.

"Ich habe begonnen, mich vor mir selber zu ekeln"

"Ich habe mich sehr verändert für mich selber. Es ist mir viel Negatives passiert. Da habe ich angefangen, mich vor mir selber zu ekeln. Vor meinem Körper, vor den Videos, vor den Bildern. Ich fand das ganz grausam. Ich wollte nicht mehr die Gina sein auf den Bildern von früher", erläutert sie. Also kamen immer weitere Operationen hinzu. Doch auch heute belastet die negative Presse Gina-Lisa: "Das Negative kann ich nicht mehr ertragen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neues Video zeigt Premierministerin kuschelnd mit fremdem Mann
RTL
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website