Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Ex-Partnerin von Sean "Diddy" Combs: Model Kim Porter stirbt mit nur 47 Jahren

Ex-Partnerin von P. Diddy  

Model Kim Porter stirbt mit nur 47 Jahren

16.11.2018, 14:11 Uhr | JSp, t-online.de, dpa

P. Diddy trauert um seine Ex Kim Porter, die tot aufgefunden wurde. (Quelle: imago / ZUMA Press)
P. Diddys Ex Kim Porter stirbt mit nur 47 Jahren

Kim Porter wurde mit nur 47 Jahren tot in ihrem Haus in Los Angeles gefunden. Rapper Diddy trauert um die Mutter seiner Kinder. (Quelle: ProSieben)

P.Diddy: Völlig überraschend ist seine Ex tot aufgefunden worden. (Quelle: (Quelle: ProSieben)


Das Model Kim Porter ist tot. Die Amerikanerin hatte mit Rapstar Sean "Diddy" Combs drei Kinder. Sie wurde leblos aufgefunden. 

Porter und Combs hatten sich im Jahr 2007 getrennt. Sie haben zusammen einen erwachsenen Sohn und elf Jahre alte Zwillingstöchter. Über die Todesursache gab es von offizieller Seite zunächst keine Angaben.

Leblos vorgefunden 

Bei der Polizei sei am Donnerstag ein Notruf aus Porters Haus in Toluca Lake im Bezirk Los Angeles eingegangen, wie das US-Portal "TMZ" berichtete. Sie hätten das Model leblos vorgefunden.

Sean "Diddy" Combs und Kim Porter waren immer mal wieder ein Paar. Eine Sprecherin des Rappers bestätigte den Tod des Models bereits ebenfalls. Sie teilte mit: "Ich bitte Sie, der Familie zu diesem Zeitpunkt Privatsphäre zu gewähren."

Rap-Szene trauert auf Twitter

Kim Porter arbeitete nicht nur als Model, sondern feierte auch als Schauspielerin Erfolge. 2010 war sie zum Beispiel in dem Musical-Film "Mama I Want To Sing" zu sehen. Via Twitter bekundeten bereits Stars wie 50 Cent oder Missy Elliot ihr Beileid. Letztere schrieb: "Es tut mir so unfassbar weh für ihre Kinder. Sie liebte sie so sehr. Sie war so stolz auf ihre Kinder und sie liebten ihre Mutter. Ich bete für Diddy in dieser schwierigen Zeit." Da wandte sie sich an die Verstorbene direkt: "Kim Porter, die, die dich kannten, werden sich immer an dein Lachen erinnern."

"Er hat sie sehr geliebt"

Rapper 50 Cent, der mit bürgerlichem Namen Curtis James Jackson III heißt, schrieb: "Ruhe in Frieden. Mein Beileid für die Freunde und die Familie. Sie wurde sehr geliebt und wird vermisst werden. Ich weiß, dass Puff jetzt schwer getroffen sein muss. Er hat sie sehr geliebt". Sie seien Seelenverwandte gewesen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018