Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Amanda Knox: Der Engel mit den Eisaugen hat sich verlobt

Amanda Knox  

Der Engel mit den Eisaugen hat sich verlobt

17.11.2018, 15:19 Uhr | rix, t-online.de

Amanda Knox: Der Engel mit den Eisaugen hat sich verlobt. Amanda Knox: 2015 wurde sie in letzter Instanz freigesprochen. (Quelle: Stephen Brashear/Getty Images)

Amanda Knox: 2015 wurde sie in letzter Instanz freigesprochen. (Quelle: Stephen Brashear/Getty Images)

Der mysteriöse Mord an ihrer Mitbewohnerin Meredith Kercher machte sie 2007 weltweit berühmt. Elf Jahre später ist Amanda Knox erneut in den Schlagzeilen. Dieses Mal mit positiven Nachrichten: Der Engel mit den Eisaugen hat sich verlobt.

Weltweit hatte der Mord an der Austauschstudentin Meredith Kercher im italienischen Perugia für Aufsehen gesorgt. Amanda Knox soll ihre 21-jährige Mitbewohnerin mit zwei weiteren Männern ermordet haben. Dafür saß die Amerikanerin fast fünf Jahre in Italien im Gefängnis – bis sie 2011 überraschend freigesprochen wurde.

Mittlerweile hat die heute 31-Jährige nach den dramatischen Ereignissen ihr Leben wieder zurück. Italien hatte sie bereits kurz nach der Haft verlassen, sie wohnt wieder in den Staaten. Dort hat sie vor drei Jahren auch ihren Freund kennengelernt: Christopher Robinson. Und der hat jetzt auf skurrile Art und Weise um die Hand seiner Liebsten angehalten.

"Es war eine durchschnittliche Sonntagnacht, als plötzlich...", schreibt Amanda Knox zu einem kurzen Clip auf Instagram. Das komplette sechsminütige Video hat sie auf YouTube hochgeladen. In den ersten paar Sekunden der Aufzeichnung ist ein lauter Knall zu hören. Dann lockt Christopher seine Freundin in den Garten. Dort ist ein vermeintlicher Meteorit gelandet – mit einer Botschaft für Amanda.

Sie liest die Nachricht durch, versteht aber nicht, was das Ganze soll – bis Christopher ihr die Frage alle Fragen stellt: "Willst du bei mir bleiben, bis der letzte Stern in der Galaxie erloschen ist und auch danach? Amanda Marie Knox, willst du mich heiraten?" Ja, Amanda will. Ein Jahr lang soll Christopher diesen Antrag geplant haben.


Amanda Knox wurde 2007 für den Tod an Meredith Kercher für schuldig gesprochen und zu 26 Jahren Haft verurteilt. 2011 durfte die damals 24-Jährige zwar das Gefängnis verlassen, doch das Justizdrama unter maximaler Weltöffentlichkeit war erst vier Jahre später zu Ende. 2015 wurde Amanda Knox auch in letzter Instanz freigesprochen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal