Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Eva Padberg: "Ich habe bereits 13 Kilo zugenommen"

Kind kommt im Januar  

Eva Padberg: "Ich habe 13 Kilo zugenommen"

12.12.2018, 10:25 Uhr | JSp, t-online.de

Eva Padberg: "Ich habe bereits 13 Kilo zugenommen". Eva Padberg: Ihr erstes Kind wird ein Mädchen.  (Quelle: dpa/Jens Kalaene/ZB/dpa +++ dpa-Bildfunk +++)

Eva Padberg: Ihr erstes Kind wird ein Mädchen. (Quelle: Jens Kalaene/ZB/dpa +++ dpa-Bildfunk +++/dpa)

Es war eine große Überraschung, als Eva Padberg im September ihre Schwangerschaft verkündete. Jetzt verrät sie das Geschlecht des Babys und wie sie von der Neuigkeit erfuhr. 

Das Model bekommt ein Mädchen. Das hatte die 38-Jährige in einem Interview mit "Bunte" verraten. Die erste Tochter von Eva Padberg soll bereits im Januar zur Welt kommen und hat das Leben der werdenden Mutter jetzt schon gehörig beeinflusst: "Ich habe bereits 13 Kilo zugenommen", erklärte sie. 

Das Baby ist überdurchschnittlich groß 

Und noch weitere Details ließ sie sich entlocken: "Sie wiegt gerade ungefähr zwei Kilo und ist mit circa 40 Zentimetern schon überdurchschnittlich groß. Wenn das Baby dann endlich zur Welt kommt, freut sich die gebürtige Thüringerin vor allem, "auf den Anblick, wenn mein Mann unsere Tochter zum ersten Mal auf dem Arm hält. Da werden sicher Tränen fließen."

"Ein paar Tränen musste ich vergießen"

An den Moment der Schwangerschaft erinnert sich Eva Padberg noch gut: "Es war Juni und wir saßen im Auto auf dem Weg zu meinen Eltern in Thüringen, als meine Ärztin anrief. Ein surrealer Moment – mitten auf der Autobahn. Wir sind an der nächsten Ausfahrt abgefahren und zu McDonald’s gegangen, weil ich auf den Schreck erst mal etwas essen musste. Ein paar Tränen musste ich natürlich auch vergießen", so Padberg. 


Mit ihrem Mann Niklas Worgt ist Eva Padberg schon seit 22 Jahren zusammen. Die beiden hatten bereits seit längerer Zeit versucht, ein Baby zu bekommen und sich schon damit abgefunden, dass es eventuell gar nicht mehr dazu kommen könnte. Belastet habe das die Ehe aber nicht, da sie auch zu zweit glücklich waren. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal