Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

US-Medienberichte: Einbrecher bei Quentin Tarantino

US-Medienberichte  

Einbrecher bei Quentin Tarantino

18.12.2018, 10:57 Uhr | dpa

US-Medienberichte: Einbrecher bei Quentin Tarantino. Quentin Tarantino kam mit dem Schrecken davon.

Quentin Tarantino kam mit dem Schrecken davon. Foto: Jens Kalaene. (Quelle: dpa)

Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Quentin Tarantino (55, "Django Unchained") hat einem Bericht zufolge zwei Einbrecher in seinem Haus überrascht. Der Regisseur hörte in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht Geräusche und stieß beim Nachsehen auf zwei Männer, wie das Promi-Portal "TMZ.com" berichtete.

Ein Bewohner habe zu dieser Zeit Einbrecher in seinem Haus überrascht, die daraufhin mit einigen Wertgegenständen geflüchtet seien, erklärte die Polizei von Los Angeles auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Der Sprecher sagte nicht, wer in dem Anwesen wohnt - allerdings ist unter der genannten Adresse Tarantinos Filmproduktionsfirma A Band Apart registriert.

US-Medienberichten zufolge wurden in letzter Zeit etliche Prominente Opfer von Einbrüchen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal