Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Penisvergrößerung bei Ennesto Monté: Ex von Helena Fürst sagt Pornodreh ab

Ex-Frau stellte Ultimatum  

Nach OP: Ennesto Monté sagt Porno-Dreh ab

31.03.2019, 11:20 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: imago / Hartenfelser)

Pikanter Eingriff: Weil dem Schlagersänger Ennesto Monté sein Penis zu klein war, ließ er ihn sich mit Eigenfett vergrößern. (Quelle: kabel eins)

Ennesto Monté gesteht Penisvergrößerung mit Eigenfett

Dem Schlagersänger Ennesto Monté schien sein Penis nicht groß genug gewesen zu sein, denn er unterzog sich einem pikanten Eingriff. (Quelle: kabel eins)

Pikanter Eingriff: Weil dem Schlagersänger Ennesto Monté sein Penis zu klein war, ließ er ihn sich mit Eigenfett vergrößern. (Quelle: kabel eins)


Es ist eine absurde Geschichte: Ennesto Monté, Schlagersänger und Ex von Dschungelcamperin Helena Fürst, hatte sich einer Penisoperation unterzogen und wollte danach einen Pornofilm drehen. Jetzt sagte er überraschend alles ab.

Seit einigen Wochen schon macht der 44-Jährige Schlagzeilen mit einer ziemlich besonderen Story. Ennesto Monté ließ sich operativ den Penis vergrößern. Doch nicht nur das: Danach wurde bekannt, dass er mit dem frisch operierten Körperteil nun einen Erwachsenenfilm drehen wolle. 

"Er soll sich verdammt nochmal entscheiden und einmal mit seinem Kopf denken"

Erste Werbefotos für das Projekt wurden bereits gemacht, auch einen Titel gab es bereits ("Das geile Fest der Schlager-Lust"). Doch nun kam dem Sänger seine Ex-Frau dazwischen. Aus Rücksicht auf die gemeinsamen Kinder möchte die nicht, dass Ennesto Monté solche Art von Filmen dreht, wie "Bild" nun berichtet. 

"Wenn Ennesto den Porno dreht, sieht er die Kinder nicht mehr. Er soll sich verdammt noch mal entscheiden, was ihm die Kinder wert sind und einmal mit seinem Kopf denken", sagte die Frau demnach ziemlich aufgebracht. 



Zum Nachdenken hat es diese klare Ansage den Möchtegern-Pornostar offenbar schon gebracht. Angeblich soll eine Entscheidung bereits gefallen sein. Wie "Bild" berichtet, sagte er den Dreh nämlich ganz zum Ärger des Produzenten, der schon Vorbereitungen und Investitionen getätigt hatte, kurzfristig ab. Das Management von Ennesto versicherte, dass jetzt erst einmal alles im Privaten mit der Familie besprochen und nach einer Entscheidung gesucht werde, die für alle das Beste sei. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal