• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Hugh Grant: "Ich bin zu alt, hässlich und fett"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextItalienischer Multimilliardär ist totSymbolbild für einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild für einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextHelene singt für SchraubenmilliardärSymbolbild für einen TextMercedes: Ende für beliebtes ModellSymbolbild für einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild für einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild für ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild für einen TextDiese 18 Apple-Geräte sollen 2022 kommenSymbolbild für einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild für einen Watson TeaserPietro spricht über "Trennung des Jahres"Symbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Hugh Grant: "Ich bin zu alt, hässlich und fett"

Von t-online, lc

09.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Hugh Grant: Der Schauspieler gibt sich selbstkritisch.
Hugh Grant: Der Schauspieler gibt sich selbstkritisch. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch den Erfolgsstreifen "Notting Hill" ist Hugh Grant zum ultimativen Frauenschwarm geworden. Sich selbst sieht der Schauspieler nun jedoch kritisch. Zu hadern scheint er insbesondere mit seiner Optik.

Hugh Grant spielte in zahlreichen Filmen den Frauenschwarm. Mittlerweile ist der Mime 58 Jahre alt und in den Augen vieler Frauen wohl noch immer ein absoluter Traumtyp. Erstaunlicherweise sieht Hugh Grant selbst das ein wenig anders, wie er jetzt im Interview mit "The Hollywood Reporter" erklärte.

"Ich hasse mich seitdem weniger selbst"

Heute würde er nicht mehr in Romantik-Komödien wie "Bridget Jones", "About a Boy" oder "Tatsächlich Liebe" mitspielen. "Ich bin zu alt, hässlich und fett, um noch solche Rollen zu spielen. Also habe ich andere Dinge gemacht und hasse mich seitdem weniger selbst", gibt der Leinwand-Star zu Protokoll.

Dass er immer in diese eine Schublade gesteckt worden ist, gefällt Grant nicht unbedingt. Doch er sieht auch die positiven Seiten daran. "Ich bekam haufenweise Geld. Ich war glücklich. Die meisten dieser romantischen Komödien kann ich mir ansehen – ein oder zwei sind schockierend, aber im Großen und Ganzen kann ich sie ansehen und die Menschen mögen sie", stellt er klar.


Auf seine Karriere blickt der Brite dennoch kritisch zurück. "Ich hätte interessante Entscheidungen treffen und andere Dinge tun sollen. Stattdessen wiederholte ich mich nahezu identisch 17 Mal hintereinander", lautet ein Fazit. Viele Frauen würden ihm an dieser Stelle aber sicher widersprechen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Emmanuel und Brigitte Macron bĂĽxen fĂĽr Spaziergang aus
Hugh Grant
Stars

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website