Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hugh Grant: "Ich bin zu alt, hässlich und fett"

Star aus "Notting Hill"  

Hugh Grant: "Ich bin zu alt, hässlich und fett"

09.06.2019, 11:08 Uhr | lc, t-online.de

 (Quelle: Cover Media)

Hollywood: Hugh Grant bereut es, seit seiner Rolle in 'Vier Hochzeiten und ein Todesfall' als Schauspieler keine Risiken eingegangen zu sein. (Quelle: Cover Media)

Hugh Grant bereut es keine Risiken eingegangen zu sein

Hugh Grant bereut es, seit seiner Rolle in 'Vier Hochzeiten und ein Todesfall' als Schauspieler keine Risiken eingegangen zu sein. Auch sein Äußeres empfindet der Schauspieler inzwischen als kritisch. (Cover Media)

Hollywood: Hugh Grant bereut es, seit seiner Rolle in 'Vier Hochzeiten und ein Todesfall' als Schauspieler keine Risiken eingegangen zu sein. (Quelle: Cover Media)


Durch den Erfolgsstreifen "Notting Hill" ist Hugh Grant zum ultimativen Frauenschwarm geworden. Sich selbst sieht der Schauspieler nun jedoch kritisch. Zu hadern scheint er insbesondere mit seiner Optik. 

Hugh Grant spielte in zahlreichen Filmen den Frauenschwarm. Mittlerweile ist der Mime 58 Jahre alt und in den Augen vieler Frauen wohl noch immer ein absoluter Traumtyp. Erstaunlicherweise sieht Hugh Grant selbst das ein wenig anders, wie er jetzt im Interview mit "The Hollywood Reporter" erklärte. 

"Ich hasse mich seitdem weniger selbst"

Heute würde er nicht mehr in Romantik-Komödien wie "Bridget Jones", "About a Boy" oder "Tatsächlich Liebe" mitspielen. "Ich bin zu alt, hässlich und fett, um noch solche Rollen zu spielen. Also habe ich andere Dinge gemacht und hasse mich seitdem weniger selbst", gibt der Leinwand-Star zu Protokoll. 

Dass er immer in diese eine Schublade gesteckt worden ist, gefällt Grant nicht unbedingt. Doch er sieht auch die positiven Seiten daran. "Ich bekam haufenweise Geld. Ich war glücklich. Die meisten dieser romantischen Komödien kann ich mir ansehen – ein oder zwei sind schockierend, aber im Großen und Ganzen kann ich sie ansehen und die Menschen mögen sie", stellt er klar. 


Auf seine Karriere blickt der Brite dennoch kritisch zurück. "Ich hätte interessante Entscheidungen treffen und andere Dinge tun sollen. Stattdessen wiederholte ich mich nahezu identisch 17 Mal hintereinander", lautet ein Fazit. Viele Frauen würden ihm an dieser Stelle aber sicher widersprechen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal