HomeUnterhaltungStars

"Tristan und Isolde" glückt in Bayreuth nur bedingt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: DFB-Spieler kriegen RekordprämieSymbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für einen Text"Fernsehgarten": Tränen bei Andrea KiewelSymbolbild für einen TextErster LNG-Vertrag geschlossenSymbolbild für einen TextSchwarzenegger rügt deutsche PolitikSymbolbild für einen Text"Tatort": Lohnt sich das Einschalten?Symbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextFeuer: Cathy Hummels erlebt HorrorflugSymbolbild für einen TextSPD-Politikerin an der Waffe – LacherSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

"Tristan und Isolde" glückt in Bayreuth nur bedingt

Von dpa
02.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Stephen Gould, Petra Lang
Stephen Gould und Petra Lang stehen in einer Probe zu "Tristan und Isolde" auf der Bühne. (Quelle: Enrico Nawrath/Festspiele Bayreuth/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einer nur bedingt geglückten Aufführung des Liebesdramas "Tristan und Isolde" ist die Premierenwoche der Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele am Donnerstag zu Ende gegangen. Die dieses Jahr zum letzten Mal auf dem Spielplan stehende Inszenierung von Wagner-Urenkelin Katharina wurde vom Publikum teils heftig ausgebuht.

Nicht ihren besten Tag hatten zudem Stephen Gould und Petra Lang in den Titelpartien. Beide hatten von Anfang an Mühe, ihre äußerst anspruchsvollen Partien stimmlich durchzustehen. Vor allem "Tristan"-Darsteller Gould kämpfte immer wieder mit Problemen nicht nur in der Höhe. Unter viel Beifall mischten sich denn auch vereinzelte Buhrufe, als beide vor den Vorhang traten. Überzeugend waren hingegen Georg Zeppenfeld als König Marke, Kurwenal Greer Grimsley und Brangäne Christa Mayer. Als Publikumsliebling erwies sich einmal mehr Christian Thielemann am Dirigentenpult im verdeckten Orchestergraben.

Die Bayreuther Festspiele waren vorigen Donnerstag mit einer viel bejubelten Neuinszenierung des "Tannhäuser" eröffnet worden. Sie dauern bis zum 28. August.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Cathy Hummels erlebt Horrorflug
Eine Analyse von Charlotte Koep
Bayreuth
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website