Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Tom Kaulitz: So spricht er über die Kinder von Heidi Klum und Videospielverbot

Gleich ein Videospielverbot?  

Das sagt Tom Kaulitz über die Kinder von Heidi Klum

11.11.2019, 12:25 Uhr | Spot On News, t-online.de, sth

Tom Kaulitz: So spricht er über die Kinder von Heidi Klum und Videospielverbot. Heidi Klum und Tom Kaulitz: Seit Februar 2019 sind die beiden verheiratet. (Archivbild) (Quelle: imago images/DeFodi)

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Seit Februar 2019 sind die beiden verheiratet. (Archivbild) (Quelle: DeFodi/imago images)

Tom Kaulitz ist noch jung. Trotzdem ist er inzwischen Stiefvater von vier Kindern. Heidi Klum brachte sie mit in die Ehe. Wie geht Kaulitz damit um? 

Mit 30 Jahren ist Tom Kaulitz bereits Stiefvater. Seit der Hochzeit mit Heidi Klum ist er mitverantwortlich für ihre vier Kinder. Was der Musiker davon hält, hat er in einem Interview verraten.

Nur selten spricht der Tokio-Hotel-Gitarrist in der Öffentlichkeit über sein Privatleben mit seiner 16 Jahre älteren Frau, die er im August geheiratet hat. Bei einer Benefizveranstaltung der McDonald's Kinderhilfe Stiftung beantwortete er einige Fragen zu Klums Kindern: der 15-jährigen Leni, dem 14-jährigen Henry, dem 12-jährigen Johan und der zehnjährigen Lou. 

"Das hat sich total geändert"

Das Interview mit Kaulitz führte Moderatorin Marlene Lufen. Ihr erzählte er: "In erster Linie ist es natürlich total schön", sagte Kaulitz auf die Frage, wie es ihm damit gehe, auf einmal die Mitverantwortung für vier Kinder zu tragen.

Sein Zwillingsbruder Bill, der ebenfalls dabei war, sei "gleich parallel "vierfacher "Stiefonkel" geworden. "Vor ein paar Jahren waren Kinder bei uns noch kein Thema, um ehrlich zu sein. Das hat sich total geändert."


Wer mehr Quatsch mit den Kids anstelle, können die Zwillinge unterdessen nicht beantworten. "Also Tom macht schon viel Quatsch, würd' ich sagen", meinte Bill. "Aber ich würd' trotzdem sagen, der Onkel wahrscheinlich", konterte Tom. Neulich habe Tom erst eine "Mario Kart"-Wette verloren, wie beide erläuterten. Hätte der Musiker gewonnen, hätte es "ein Jahr Videospielverbot" für die Kinder gegeben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtendienst Spot On News

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal