Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Naddel – Keine Party-Sängerin mehr: Bohlen-Ex hat einen neuen Job

Keine Party-Sängerin mehr  

Das ist Nadja Abd el Farrags neuer Job

20.12.2019, 19:20 Uhr | iger, t-online

 (Quelle: RTL)
Naddel gewährt erstmals Einblicke in ihren neuen Job

Ganz im Norden Deutschlands will Nadja Abd el Farrag noch einmal neu anfangen. Im Interview zeigt sie erstmals ihr neues Zuhause - und gewährt auch Einblicke in ihren Job als Hausdame. (Quelle: RTL)

Auch Putzen gehört dazu: Hier gewährt Naddel erstmals Einblick in ihren neuen Job als Hausdame. (Quelle: RTL)


Auf einmal ging alles ganz schnell: Nachdem Nadja Abd el Farrag ihr festes Engagement als Sängerin auf Mallorca beendet hat, verkündet sie nun nach einem Umzug ihren neuen Plan.

Nadja Abd el Farrag steht immer wieder wegen ihrer Pleite im Fokus der Öffentlichkeit. Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass sie keinen Job hat und wieder bei ihrer Mutter leben muss. Der "Neuen Deutschen Post" erzählte sie: "Jetzt, mit 54 lebe ich wieder bei meiner Mutter in Hamburg. Sie unterstützt mich, dafür bin sich sehr dankbar." Doch nun geht es scheinbar wieder bergauf, wie die Bohlen-Ex jetzt im Interview mit RTL verrät. 

Die 54-Jährige hat endlich ihre eigene Wohnung und wohnt nun in Dangast, ein Ort an der Nordsee. Eine Freundin aus Oldenburg habe ihr die neue Bleibe besorgt, wie sie erzählt: "Die hat immer in dem selben Hotel gewohnt wie ich. Irgendwie wollte ich dann auch aus dem Hotel raus und habe versucht eine Wohnung zu finden, einen Job." Und weiter: "Aber alles klappte irgendwie nicht so richtig und dann habe ich sie mal gefragt: 'Kannst du dich mal umhören?' Dann ging das ruckzuck."

"Ich möchte gerne als Kosmetikerin ausgebildet werden"

Die Auftritte als Sängerin in Krümels Stadl gehören nun endgültig der Vergangenheit an. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sie ihr festes Engagement auf Mallorca beendet hat. Der Grund: Sie wollte eine höhere Gage bekommen, erklärte Marion "Krümel" Pfaff kürzlich in einer Videobotschaft. Anstatt der bisherigen 1.000 Euro verlangten die Bohlen-Ex und ihre neue Beraterin Marion Ellendorff das Doppelte.

Nun sagt Naddel: "Ich möchte gerne als Kosmetikerin ausgebildet werden. Auf jeden Fall erstmal reinschnuppern." Zudem gibt sie an, dass sie derzeit als erste Hausdame in einer Appartmentanlage arbeitet und sich um die Wohnungen kümmert. "Dieses Rumhängen, dieses Rumgammeln, auf einen Job warten und dann wieder drei Monate nicht, das bringt mich nicht weiter", so der Realitystar. Die Chance müsse sie jetzt nutzen.

Nadja blickt nach der turbulenten Zeit optimistisch in die Zukunft. Mit ihrer neuen Beraterin soll es nun besser laufen. Doch Marion Pfaff bleibt skeptisch und teilt auf Instagram mit: "Ich weiß nicht, ob es das Richtige ist für Naddel, aber sie ist alt genug und muss selbst entscheiden, was gut ist für sie und was nicht gut ist." Sie mache sich Sorgen und habe Angst, dass sie abstürzen werde.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal