Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Harry Kupfer verstorben – ehemaliger Chefregisseur der Komischen Oper

Nach längerer Krankheit  

Deutscher Opernregisseur Harry Kupfer verstorben

31.12.2019, 15:13 Uhr | Spot On News, t-online.de, AFP

Harry Kupfer verstorben – ehemaliger Chefregisseur der Komischen Oper. Harry Kupfer: Der Opernregisseur verstarb im Alter von 84 Jahren (Quelle: imago images / SKATA)

Harry Kupfer: Der Opernregisseur verstarb im Alter von 84 Jahren (Quelle: imago images / SKATA)

Der bedeutende deutsche Opernregisseur Harry Kupfer ist tot. Kupfer sei am gestrigen Montag in Berlin gestorben, teilt sein Management mit.

Harry Kupfer ist tot. Der deutsche Opernregisseur sei am gestrigen Montag nach langer Krankheit in seiner Heimatstadt Berlin verstorben, wie sein Management mitteilt. Kupfer wurde 84 Jahre alt.

Schon in den 1950er Jahren begann der Regisseur seine Karriere in der damaligen DDR, Anfang der 80er wurde ihm die künstlerische Leitung der Komischen Oper Berlin übertragen. Dort kam auch seine letzte Inszenierung zur Aufführung, "Poros" von Georg Friedrich Händel im Frühjahr 2019.

Arbeitete mit zahlreichen bedeutenden Dirigenten zusammen

Kupfer studierte in den 50er Jahren Theaterwissenschaft in Leipzig und begann seine Karriere in Stralsund, Karl-Marx-Stadt, Weimar und Dresden. Schon zu DDR-Zeiten wurde er an Opernhäuser unter anderem in Kopenhagen, Amsterdam, San Francisco, Moskau und Zürich eingeladen. Der vielfach ausgezeichnete Regisseur inszenierte über 175 Werke und arbeitete mit zahlreichen bedeutenden Dirigenten zusammen, neben Barenboim etwa Claudio Abbado, Herbert Blomstedt, Simone Young und Zubin Mehta.

Kupfer war bis zu ihrem Tod mit der Gesangspädagogin Marianna Fischer-Kupfer verheiratet. Er hinterlässt die gemeinsame Tochter und Schauspielerin Kristiane Kupfer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Spot On News

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal